FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Schwarzwald(L)eben Tickets - Oberkirch, Forum des Hans-Furler-Gymnasiums

Event-Datum
Sonntag, den 24. Oktober 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Butschbacherstraße,
77704 Oberkirch
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Oberkirch (Kontakt)

Ermäßigungen, sofern verfügbar, gelten für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises.

Der Ausweis ist am Einlass unaufgefordert vorzuzeigen.
Ticketpreise
ab 14,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen

Schwarzwald(L)eben

Bild: Schwarzwald(L)eben
Saskia Bleich, Cornelia Bitsch und Matthias Schulz in einem unterhaltsamen Abend über das Leben im Schwarzwald früher und heute.

Wenn man so mittendrin steckt im »schwarzen Wald«, hier werkelt, lebt und altert, dann ist das schon ein Hochgefühl, kann's zumindest sein.

Und ist's nicht so, dass andere genau hier, wo für uns »Alltag« stattfindet, ihren Urlaub verbringen? Hier zu leben und zu arbeiten, ist mehr als Heimat und Brauchtum, das ist ein ganz eigenes Lebensgefühl. So bergig, tannendunkelbewaldet und schweigsam im Winter, so südländisch in der Heiterkeit, tolerant und weltoffen im Sommer, so stürmisch, wild und unbeständig im Herbst, so blühend in bunter Vielfalt im Frühjahr, den Aufbruch spürend in jeder Faser des Körpers. Romantisch, nicht wahr?

Nicht nur, aber unser Schwarzwaldhirsch trägt inzwischen auch Bollenhut, denn wir gehen auch mit der Zeit, sind hip und modern! Ja und früher? Wie war das früher? Und wann ist überhaupt früher? Diese Fragen beantwortet das Trio Cornelia Bitsch, die alte Schwarzwälderin, Saskia Bleich, die junge Schwarzwälderin und Mätze Schulz, der zwischen den beiden vermittelnde Schwarzwälder unter anderem am Piano mit urkomischen Szenen, frechen und ach so romantischen Liedern.

Die Veranstaltung wird gefördert von "Neustart Kultur" einem Förderprogramm der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.