Bild: Schwester Rose
Schwester Rose Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

„Das Beerdigungsinstitut Ortiz steht vor einem Drama: Die Leiche der allseits beliebten Nachbarschaftshelferin Schwester Rose wurde aus dem Sarg gestohlen. Im Warteraum des Instituts warten einige von Roses ehemaligen "Kindern", die sich seit vielen Jahren nicht mehr gesehen haben. Bei dieser Trauerfeier treffen sich einige emotionelle, stark vom Leben gezeichnete Menschen, die nach einem Ort suchen, an dem Sie mit ihrer Verzweiflung, ihren bewegten Vergangenheiten und ihrer unsicheren Zukunft klarkommen können. Unter den gleichmäßig komischen & tragischen zwölf Charakteren treffen wir z.B. Rooftop, einen chronisch ungläubigen, aber populären Discjockey aus L.A., der versucht, seine alte Liebe zurückzugewinnen; die unglaublich verärgerte Norca, die den Fakt, dass Sie mit dem Ehemann ihrer besten Freundin geschlafen hat, gerne ignoriert und Inez, jene beste Freundin, die 15 Jahre nach dem Vorfall immer noch darunter leidet. Der Rest der Charaktere in dieser dunklen, aber extrem amüsanten Komödie geraten unvermittelt aneinander - motiviert von Wut, Angst, Schmerz und einem schauerlichen Verlangen, klaren Tisch zu machen - vielleicht zum allerersten Mal in ihrem Leben.“ – Stephen Adly Guirgis’ nächster Streich (nach der Erfolgsproduktion „Der Drecksack mit dem Hut“ aus der letzten Saison) lässt wieder mal kein Auge trocken. Ein szenischer Bilderbogen, der berührt, zum Lachen und Weinen, aber auch zum Nachdenken animiert. ***FRANKFURT-PREMIERE***

Regie & Deutsche Fassung:
Alexander J. Beck

Mit:
Erik Barth, Alexander J. Beck, Sabrina Faber, Nelson van Heuvel, Alfredo Jost Lopez, Aniko Nagy, Jan Peter Nowak, Felix Ossoba, Luise Schlingmann, Bernd Schumann & Tanja Schumann