Sebastian Pachel - "The Modern Art Of Panflute" Tickets - Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle

Event-Datum
Freitag, den 23. Februar 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Lampingstraße 16,
33615 Bielefeld
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: NewTone Musik- und Kulturmanagement (Kontakt)

Ticketpreise
ab 19,95 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Sebastian Pachel
Klangschöne und moderne Interpretationen klassischer Musikwerke aus verschiedenen Epochen präsentieren der Panflötist Sebastian Pachel und die Pianistin Irina Eicher. Sie schaffen es, durch eine zeitgenössische und instrumentenbezogene Darbietung einfühlsamer und virtuoser Klangkunst eine neue Aufmerksamkeit auf die Panflöten-Musik zu richten. Der zum Einsatz kommenden und speziell für Pachel angefertigten Panflöte aus Messing-Rohren werden ungeahnt klare und präzise Klänge entlockt, die durch seine virtuos-versierte Spielkunst den üblichen Klischees diesem Instrument gegenüber entfliehen. Gepaart mit den kunstfertigen und einfühlsamen Klängen des Klaviers entsteht eine neue Art von Panflöten-Tonkultur und ein einmaliges kammermusikalisches Erlebnis. - PANFLUTE - THE NEXT GENERATION oder „Panflöte sinfonisch und modern“ schreibt die Presse. SEBASTIAN PACHEL präsentiert eine völlig neue Art der Panflöten-Musik mit neuartiger Messing-Panflöte, dadurch entstehendem neuen Sound mit Präzision und Klarheit im Klang. Gepaart mit ausgefeilter virtuoser Spieltechnik und modernem Repertoire entflieht Pachel den üblichen Klischees und Vorurteilen der Panflöte gegenüber, und stellt diese auf einen neuen, seriös-modernen Sockel. SEBASTIAN PACHEL schafft es, eine neue Aufmerksamkeit auf die Panflöten-Musik zu richten und mit einem modernen Klassik-Repertoire und einer virtuos-versierten Spielkunst die Panflöte ins 21. Jahrhundert zu befördern und zu zeigen, dass moderne Panflöten in der Lage sind, im heutigen Musikgeschehen mit anderen klassischen Instrumenten mitzuhalten.

Die Presse : „Panflöte sinfonisch und modern. Sebastian Pachel gibt mit einzigartigem Instrument beachtenswertes Konzert […] eine neue Klarheit, speziell in den höheren und Halbtönen […]“ (Westfalenblatt, 07.Oktober 2016)

Rudolf-Oetker-Halle, Bielefeld