FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Sep7ember - Auferstanden aus dem Frankfurter Untergrund

Derzeit sind keine Tickets für Sep7ember - Auferstanden aus dem Frankfurter Untergrund im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Tickets für Konzerte von Sep7ember live im Rahmen der Strange Ways Of Going Home Tour 2012.

Juni 2011: SEP7EMBER unterschreibt bei Spv einen internationalen Vertrag. September 2011 erscheint die Single „I Hate NY“, die Antwort auf alle Herzchen-T-shirt-Träger, eine Nummer, die manisch nach vorne treibt, die abrechnet mit allem, was weichgespült nur lalala sagt und mit einem Video, das sich ins Hirn brennt. Oktober 2011: Das Album „Strange Ways Of Going Home“ wird veröffentlicht. Musikalisch beseelt durch das, was 80er Punk übrig gelassen hat, kombiniert mit einem modernen, eigenen Sound. 12 Songs, aufgenommen in den Ultraton-Studios, emotional, energiegeladen, fett und ohne Kompromisse. Die Antwort an alle, die nicht mehr an laut, unverschämt und Rock’n’Roll glauben. Bilanz bisher: 1900 gerissene Gitarrensaiten, 250 zerfetzte Trommelstöcke, 37 Fanbriefe, 2 gefeuerte Manager, tausende Dosen Bier, 0 Groupies und ein Gedanke: Bands kommen, Bands gehen - SEP7EMBER ist da.

stimme: boris pillmann, gitarre: guido dobrautz, gitarre: bernd siedler, bass: bill peckham, schlagzeug: hakan cetin