FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Sergej Krylov | Violine Tickets - Freiburg im Breisgau, Hochschule für Musik, Wolfgang-Hoffmann-Saal

Event-Datum
Montag, den 19. Juli 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Schwarzwaldstraße 141,
79102 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Albert Konzerte GmbH (Kontakt)

Bei den Albert-Konzerten am 16. November 2019 (Frank Peter Zimmermann, Martin Helmchen), 6. Dezember 2019 (Sergei Nakariakov, Cappella Gabetta) und 29. Februar 2020 (Jean-Guihen Queyras) erhalten Inhaber der BZCard bei allen Geschäftsstellen des BZ-Karten-Service und Inhaber der SWR2-Kulturkarte bei allen bekannten Vorverkaufsstellen gegen Vorlage des Ausweises einen Rabatt von 10% (limitiertes Kontingent). Der Ausweis muss auch beim Einlass bereit gehalten werden.

Schüler und Studierende bis 27 Jahre erhalten gegen Vorlage eines Ausweises einen ermäßigten Preis, der ausschließlich beim...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 27,00 EUR bis 49,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Albert Konzerte
Aufgrund des städtischen Veranstaltungsverbotes zur Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus kann das Albert-Konzert mit den Sergej Krylov und Michail Lifits am 8. Mai 2020 in der Musikhochschule Freiburg leider nicht stattfinden.

Das Konzert wird verschoben auf Montag, den 19. Juli 2021 um 20 Uhr in der Musikhochschule Freiburg.

Abonnenten der Albert Konzerte haben hierzu eine gesonderte Info per Post erhalten.

Ihre Eintrittskarten behalten für den neuen Konzerttermin ihre Gültigkeit und müssen nicht eingetauscht werden. Bringen Sie Ihre Karten einfach zum neuen Konzerttermin mit.

Sollten Sie den neuen Konzerttermin nicht wahrnehmen können, können Sie Ihre Karten an der Vorverkaufsstelle, an der sie erworben wurden, zurückgeben.

Für privatwirtschaftliche Veranstalter, die keine öffentlichen Zuschüsse bekommen, wie die Albert Konzerte ist die Corona-Krise eine große Herausforderung. Wir bitten Sie deshalb um eine solidarische Geste:
- Unterstützen Sie uns im Rahmen der Aktion #seidabeiSchenkDeinTicket und verzichten auf die Rückerstattung der von Ihnen bereits bezahlten Tickets oder einzelner Tickets. Bitte teilen Sie uns mit, falls Sie eine Spendenbescheinigung benötigen.
- Tauschen Sie Ihr bereits bezahltes Ticket ein gegen einen Umtauschgutschein, der für beliebige zukünftige Albert-Konzerte eingelöst werden kann.
Bitte nehmen Sie für beide Aktionen ebenfalls Kontakt zur der Vorverkaufsstelle auf, an der Sie Ihre Tickets erworben haben. Ihre Mitwirkung bedeutet uns sehr viel! Herzlichen Dank!

Bitte beachten Sie: Da sehr viele Vorverkaufsstellen aufgrund der behördlichen Auflagen aktuell nicht erreichbar und/oder geschlossen sind, bitten wir Sie, bei Ihrer Vorverkaufsstelle die aktuellen Service- und Öffnungszeiten zu erfragen und sich dort zu informieren, ob die Veranstaltung aufgrund der längeren Bearbeitungszeiten bereits zum Storno bzw. für Umtauschgutscheine freigeschaltet wurde.

Hier die Kontaktdaten der wichtigsten Vorverkaufsstellen:
BZ-Karten-Service, Tel. 0761 – 496-8888, Email: mitarbeiter.kartenservice@bz-ticket.de
Buchhandlung Rombach, Tel. 0761 – 4500-2432, Email: klassik@rombach.de
Reservix, Tel. 0761 – 88788-11, Email: tickets@reservix.de
AD ticket, Tel. 0180 - 6050400

Falls Sie Ihre Karten direkt bei den Albert Konzerten erworben haben und eine Rückerstattung wünschen, senden Sie Ihre Karten bitte zusammen mit Angabe Ihrer Kontoverbindung an das Kartenbüro der Albert Konzerte: Albert Konzerte GmbH, Postfach 1349, 79013 Freiburg

Für Rückfragen steht Ihnen das Kartenbüro der Albert Konzerte gerne zur Verfügung:
Tel. 0761 – 289442, Email: info@albert-konzerte.de

------------------------------------------------------------------------------------------

Ein virtuoser Violinist aus Russland trifft einen phänomenalen Pianisten aus Usbekistan: Dem letzteren attestiert die Frankfurter Allgemeine Zeitung „beglückende Klangfarbenfreudigkeit“, ersterer gehört als Meisterschüler von Salvatore Accardo und Protegé von Mstislav Rostropowitsch seit Jahren zur international ersten Riege der Geigensolisten. Gemeinsam meistern sie einen Querschnitt durch die Romantik mit Perlen der Violinliteratur: Tschaikowskys traumverlorene „Meditation“ trifft auf Edvard Griegs von skandinavischer Folklore durchdrungene c-Moll-Violinsonate, gekrönt von César Francks mitreißender, tief bewegender Violinsonate in A-Dur.

Neues Programm:
Tschaikowsky, Méditation (aus Souvenir d´un lieu cher op. 42)
Grieg, Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 c-Moll op. 45
Franck, Sonate für Violine und Klavier A-Dur FWV 8

Sergej Krylov, Violine
Michail Lifits, Klavier