Side by Side Tickets - Leipzig, Gewandhaus zu Leipzig

Event-Datum
Samstag, den 05. Oktober 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Augustusplatz 8,
04109 Leipzig
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten von MDR Klassik, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen, Rollstuhlfahrer und Rentner. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Ticketpreise
von 17,00 EUR bis 44,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR-Sinfonieorchester
SIDE BY SIDE

MARK-ANTHONY TURNAGE
(geb. 1960)
»Three Screaming Popes«
(nach Francis Bacon, für großes Orchester)

ERICH WOLFGANG KORNGOLD
(1897–1957)
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 35
(Alma Mahler-Werfel gewidmet)

PETER TSCHAIKOWSKI
(1840–1893)
Sinfonie Nr. 4 f-Moll op. 36

MDR-SINFONIEORCHESTER
Jugendsinfonieorchester Leipzig
Vadim Gluzman Violine
Stefan Asbury Dirigent

„Tatsächlich beschwört sein voller, in sich pulsierender Geigenton auf verblüffende Weise das Goldene Zeitalter des 19. und 20. Jahrhundert herauf“, schrieb die „Zeit“ 2015 bewundernd über Vadim Gluzman. Damals galt der russisch-israelische Geiger noch als Geheimtipp unter Musikkennern, doch spätestens seit seinem Debüt bei den Berliner Philharmonikern musiziert er auf seiner „ex Leopold Auer“-Stradivari Seite an Seite mit den besten Klangkörpern der Welt. Für Korngolds romantisches Violinkonzert erweist sich Gluzmans in der russischen Musiktradition verortetes Klangideal als nahezu perfekt: Das vielschichtige Werk, das immer wieder den erfolgreichen Hollywood-Komponisten hervorblitzen lässt, betört durch seine Mischung aus Witz, Leidenschaft und anrührender Melancholie. Zutaten, die sich auch in Tschaikowskis 4. Sinfonie wiederfinden – ergänzt um eine große Portion Dramatik als Spiegel der krisenhaften Entstehungssituation des ergreifenden Werkes.
Bild: Gewandhaus zu Leipzig

Im Gewandhaus gehen jährlich nahezu 700 Veranstaltungen mit einer halben Million Besucher über die Bühne. Ein Großteil davon sind Konzerte, aber auch Tagungen, Kongresse, Festveranstaltungen und Empfänge finden hier statt.
 
Berühmt ist das geschichtsträchtige Konzerthaus, dem zwei Vorgängerbauten voraus gingen, für das hier beheimatete Gewandhausorchester. Als Eigenveranstalter produziert das Gewandhaus ca. 250 klassische Konzerte pro Saison: „Große Concerte“ mit dem Gewandhausorchester, Kammermusik- Chor und Orgelkonzerte, Musikfestivals (Mendelssohn-Festtage, Intern. Mahler-Festival), die Audio Invasion und vieles mehr. Ein breit gefächertes Angebot an musikpädagogischen Projekten rundet das Gewandhaus eigene Programm ab.
 
Für Mieter macht nicht nur sein internationales Renommee das Gewandhaus zu einer attraktiven Veranstaltungsstätte, sondern auch unterschiedlich nutzbare Räumlichkeiten, die technische Ausstattung, ein hoch motiviertes und erfahrenes Veranstaltungs-Team und nicht zuletzt die einzigartige Atmosphäre dieser besonderen Location. (Text: gewandhaus.de // Foto: facebook.com)