FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Siebenkäs - Lesung mit Jan Philipp ReemtsmaBild: Siebenkäs - Lesung mit Jan Philipp Reemtsma
Jan Philipp Reemtsma liest aus Jean Pauls Siebenkäs - hier Tickets sichern und live dabei sein. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Siebenkäs - Lesung mit Jan Philipp Reemtsma im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Hindernisse und Widerstände in der Ehe des verträumten Firmian Stanislaus Siebenkäs und seiner naiven Frau Lenette sind das Thema in Jean Pauls Roman »Siebenkäs«. Dem Protagonisten Siebenkäs widerstrebt es, so zu leben wie seine Frau, und sie wiederum kann nicht wie er ihr Dasein gestalten. Die Schwierigkeiten beginnen schon vor der Heirat und führen weiter in den Ehealltag hinein. Durch einen Scheintod schließlich befreit Siebenkäs sich und seine Frau von den Fesseln des Bundes, um ein neues Leben mit der ihm wesensverwandten Natalie zu beginnen.

Jean Paul schuf mit seinem »Siebenkäs« einen der großen humoristischen Romane der deutschen Literatur. Für seine Lesung im Deutschen Literaturarchiv Marbach wählte Jan Philipp Reemtsma eine Passage aus dem 5. Kapitel des 2. Bandes, für ihn »eine der lustigsten und traurigsten Stellen in der Literatur«.

Der Roman erschien zunächst 1796/97 unter dem Titel »Blumen-, Frucht- und Dornenstücke oder Ehestand, Tod und Hochzeit des Armenadvokaten F. St. Siebenkäs im Reichsmarktflecken Kuhschnappel« und wurde 1818, vor 200 Jahren, in einer erweiterten, revidierten und teilweise umstrukturierten Ausgabe veröffentlicht.

Lesung: Prof. Dr. phil. Jan Philipp Reemtsma, Germanist, Publizist und Mäzen sowie Gründer und geschäftsführender Vorstand der Hamburger Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Kultur. Eine Veranstaltung der Akademie für gesprochenes Wort in Kooperation mit dem Deutschen Literaturarchiv Marbach.