Silent Night Solo Piano - The Ultimate Piano Experience Tickets - Hamburg, Laeiszhalle, Studio E

Event-Datum
Mittwoch, den 12. Dezember 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Johannes-Brahms-Platz,
20355 Hamburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: HaloSurround Co. (Kontakt)

Die Ermäßigung gilt für Schüler*innen, Studierende, Hartz IV-Empfänger*innen, Personen mit Schwerbehinderung ab 50%, Personen im Rollstuhl, Rentner*innen, Kinder ab 10 Jahren bis einschließlich 18 Jahren, Personen im Bundesfreiwilligendienst und Arbeitslose.

Begleitpersonen (B im Ausweis) erhalten freien Eintritt ohne separates Ticket.
Ticketpreise
von 28,00 EUR bis 45,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Yul Anderson
Solo Pianist und Sänger Yul Anderson kombiniert Ideen aus klassischer europäischer Musik mit Großstadt-Blues und warmen Melodien MUSIKER MIT MISSION Mit seinen außerordentlichen musikalischen Fähigkeiten gilt Yul Anderson als Lieblingsmusiker vieler Künstler. Bereits im Alter von acht Jahren begann Yul Anderson sich für Musik zu interessieren. Mit 12 als jüngster Gitarrist war er Support von Ray Charles. In seinen Auftritten interpretiert er diese Einflüsse, genau wie seine eigenen Songs. „Wovon ich mich inspirieren lasse? Von Improvisationstalenten wie Keith Jarrett und Jimi Hendrix, dem Impressionismus von Debussy und Ravel, und selbst Bach habe ich hin und wieder gehört“, so Anderson über seine musikalischen Wurzeln. MUSIK FÜR MALKOVICH Während der Produktion des Films “The Dancer Upstairs” hörte John Malkovich Yul Andersons Interpretation von Bob Dylan’s „All Along the Watchtower“ und war so beeindruckt von seiner Kunst, dass er direkt zum Telefon griff und selbst um Erlaubnis bat, Andersons Musik als Soundtrack für seinen Debut-Film mit Oscar Gewinner Javier Bardem nutzen zu dürfen.
Bild: Laeiszhalle Hamburg

Hamburgs traditionsreiches Konzerthaus ist seit über 100 Jahren die Keimzelle der klassischen Musik in Hamburg – städtische Orchester, renommierte private Veranstalter, Weltstars und die reiche Chorlandschaft der Stadt feiern hier Höhepunkte ihres Schaffens. Große Dirigenten loben die hervorragende Akustik, Pop- und Jazzstars lassen die ehrwürdige Dame erbeben und die Elbphilharmonie Konzerte, das hauseigene Programm von Laeiszhallen und Elbphilharmonie Generalintendant Christoph Lieben-Seutter, runden mit Klassik, Jazz und Weltmusik das hochkarätige Angebot ab. So bietet der Konzertkalender heute schon einen Vorgeschmack auf Hamburgs vielfältige musikalische Zukunft in zwei Konzerthäusern.

Der Große Saal der Laeiszhalle mit seiner einzigartigen Glasdecke fasst über 2.000 Besucher, der Kleine Saal bietet mehr als 600 Gästen Platz, das Studio E hat 160 Plätze. In der Pause und nach dem Konzert können Sie sich im festlichen Brahms-Foyer oder im neu eingerichteten Erfrischungsraum bei einem guten Glas Wein und kleinen Speisen über das Gehörte austauschen. Hier finden Sie alle Informationen zur Vermietung der Säle und des Brahms-Foyers, zum gastronomischen Angebot sowie selbstverständlich den Konzertkalender und Informationen zur Anreise.

(Text&Foto: elbphilharmonie.de/laeiszhalle.de)