FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Silla
Silla Tickets für Auftritte im Rahmen der Vazh Tour 2016. Karten für Silla im Vorverkauf sichern.
weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Silla im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Vom Alk zu Hulk, kurz V.A.Z.H. (VÖ 7.8.2015), heißt das neue Album von Silla, mit dem er sich davon verabschiedet, seine Probleme mit Alkohol in den Fokus zu stellen. Laut eigener Aussage legt er damit sein kraftvollstes Album vor und widmet sich auch anderen Themen in seinen Songs. Sein achtes Studioalbum füttert er mit 21 Tracks, die in eine neue Richtung weisen. Anfang 2016 geht es für Silla dann auf Deutschlandtour.

Zuvor hatte er sich vor allem den Thema Alkohol gewidmet, weil vor allem eine Erfahrung sein Leben prägte. Seit er mit fünf Promille im Krankenhaus landete und wiederbelebt werden musste, hat er viel über sein Leben nachgedacht. So haben auch solche schweren Themen Platz in den Songs des talentierten Rappers gefunden, der seit 2011 bei Maskulin (Label von Fler) unter Vertrag ist. Zu hören gab es Sillas Skills das erste Mal auf dem Album Rap braucht kein Abitur (2003) von Bass Sultan Hengzts, auf dem er in Form einen Features vertreten war. 2004 veröffentlichte er dann selbst sein erstes Debüt Übertalentiert, 2005 unterstützte er Bass Sultan Hengzt im Hintergrund auf der Bühne und war auf Bushidos Album Staatsfeind Nr. 1 zu hören. Zu der Zeit war er bei I Luv Money Records (gegründet von King Orgasmus One, Bass Sultan Hengzt, Bushido und D-Bo).

Silla – früher auch Godsilla – blieb in dem Umfeld und veröffentlichte 2006 Massenhysterie, später dann City of God, auf denen stets Beiträge von Bass Sutan Hengzt gefeatured waren. Zwei Jahre danach folgt eine Zusammenarbeit mit Fler, woraus das Album Südberlin Maskulin entsteht. Kurze Zeit später gab er bekannt, dass er nicht mehr bei I Luv Money Records unter Vertrag stehe. Es gelang ihm wegen seiner Alkoholeskapaden nicht bei einem anderen Label zu unterschreiben und so verschob sich die Veröffentlichung seines nächsten Albums. Erst 2011 kam Silla Instinkt auf den Markt, doch noch einmal mit Hilfe von I Luv Money Records. Es folgte der Wechsel zum Label von Fler und 2012 erschien Wiederbelebt im Rahmen der Monsterbox, die alle Alben Sillas enthält. Im gleichen Jahr erschien auch das fünfte Soloalbum Die Passion Whiskey, das auf dem 15. Platz in den deutschen Charts landete. Nun ist aber eine neue Ära angebrochen. Silla Tickets jetzt im Vorverkauf sichern! (Quelle: ADticket.de | Text: emm | AD ticket GmbH | Foto: Ondro Ovesny)