FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Simon Pearce - Allein unter Schwarzen Tickets - Walldorf, Zeltspektakel Walldorf

Event-Datum
Samstag, den 04. September 2021
Beginn: 20:30 Uhr
Event-Ort
Schwetzinger Straße 97,
69190 Walldorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: inPetto Veranstaltungsagentur (Kontakt)

Aufgrund Covid 19 werden neben jeder Buchung rechts und links jeweils 3 Plätze automatisch gesperrt. Daher ist es wichtig, dass alle die gemeinsam sitzen möchten auch EINE GEMEINSAME BUCHUNG mit der gewünschten Personenzahl buchen. Nur dann sitzen Sie auch tatsächlich beieinander.
Ticketpreise
ab 23,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Simon Pearce
Simon Pearce ist Schauspieler, Comedian und Kabarettist. Und ja, er ist schwarz. Als Urbayer
begegnet er Rassismus mit Humor und spricht auf der Bühne über fremde Hände in seinen
Haaren, Polizeikontrollen und sein Leben als Schwarzer in Bayern. Und das macht Simon Pearce
so sympathisch wie kaum ein anderer.
Seit seiner Jugend steht der Deutsch-Nigerianer als Schauspieler vor der Kamera und auf der Bühne.
Die Schauspielerei wurde ihm praktisch in die Wiege gelegt. Schon sein Großvater war Schauspieler
und Marionettenspieler, seine Mutter ist die bayerische Volksschauspielerin Christiane Blumhoff.In
seinem ersten Soloprogramm "Allein unter Schwarzen" erzählt Simon Pearce mit viel Humor und Ironie,
wie es ist, als Schwarzer mitten im tiefsten, schwarzregierten Bayern aufzuwachsen und zu leben. Dass
sein eigenes Leben mal Gegenstand einer Comedy-Performance werden würde, war zunächst gar nicht
geplant.
"Ich habe angefangen mit Schreiben und während ich da so geschrieben habe, ist mir aufgefallen: krass,
eigentlich sind dir schon ganz schön viele richtig heftige Dinge im Leben passiert, aber ich finde es
irgendwie lustig." – Simon Pearce
Bob Marley, Gerard Asamoa, schwarze Perle, Maximalpigmentierter - Simon Pearce musste sich
aufgrund seiner Hautfarbe schon so einige Namen und Vergleiche anhören. Immer wieder macht er
skurrile und schräge Begegnungen, hat es mit offenem oder verstecktem Rassismus zu tun, dann
wieder mit übertriebener political correctness. Diese Erlebnisse bringt der Comedian auf die Bühne. Er
erzählt von Nachbarn, die ihn als Möbelpacker und "Neger aus dem Urwald" beschimpfen. Von alten
Damen, die ihm mit den freundlichen Worten "Mei, wie ein Schaf." ungefragt übers Haar streichen und
von einem Kollegen vom Wertstoffhof, der von "Negern" schwadroniert, die "Grippe, Aids und Krebs
nach Deutschland gebracht haben", sonst aber eigentlich zu nichts zu gebrauchen seien.