Simon Stäblein - Heul doch! ...denn das Leben ist hart, oder? Tickets - Stuttgart, Renitenztheater

Event-Datum
Montag, den 19. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Büchsenstr. 26,
70174 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Renitenztheater Stuttgart e.V. (Kontakt)

Die ermäßigten Preise gelten für Schüler, Studenten, Rentner, Behinderte, Azubis, Arbeitslose, Bundesfreiwilligendienstleistende und Inhaberinnen der BRIGITTE + ICH Card. Ein Nachweis ist beim Einlass vorzuzeigen.

Rollstuhlfahrer wenden sich zur Buchung bitte direkt an das Renitenztheater unter 0711 / 29 70 75.

RenitenzClub-Mitglieder schalten ihre entsprechende Preisstufe über Eingabe des bekannten Passworts im Feld "Aktionscode" frei. Informationen zum RenitenzClub: www.renitenztheater.de/service/renitenzclub/
Ticketpreise
ab 20,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Simon Stäblein

Simon Stäblein

Eigentlich hat Simon Stäblein BWL studiert. Doch zum Glück ließ er Optimierungsprobleme und Zinsen hinter sich und belustigt nun die ganze Republik mit seinem gesellschaftskritischen und zuweilen herrlich-bösen Humor. Der stolze Kölner hat sich dank seiner Fernsehauftritte in beliebten Programmen wie Night Wash, der Faisal Kawusi Show oder dem RTL Comedy Grand Prix bereits eine treue Fangemeinde „angelacht“. Außerdem belegte er den ersten Platz beim NDR Comedy Contest und bekam den MDR-Newcomer Preis Güldener August verliehen.

Simon Stäblein Live: Heul Doch! – eine Generation in der Quarter-Live Crisis

Die Ironie ist vollkommen, wenn man bedenkt, dass Simon Stäblein vor seiner Comedy Karriere als Diplom-Kaufmann arbeitete. Gerade der Konsumwahnsinn der Generation Y, einer Gesellschaft , die mittlerweile schon im Grundschulalter an Burnouts leidet und überhaupt sehr wehleidig ist, hat es dem Witzbold angetan. Es sind First World Problems wie riesige Champagnerflaschen, zu viel Sortiment im Supermarkt und eine zu große Auswahl an Berufsmöglichkeiten, die Simon Stäblein auf die Palme und seine Fans heftig zum Lachen bringen.

Auch andere Herausforderungen, denen die Millennials tagtäglich begegnen müssen, wie zum Beispiel die Flut an Rewe-Supermärkten und Foodora-Fahrern sowie viel zu harte Avocados, finden ihren Weg in Simon Stäbleins scharfzüngiges Live-Programm. Mit viel Humor und Selbstironie – denn mit Ende 20 gehört Stäblein selbst noch zu den Opfern seiner Pointen – befasst der Publikumsliebling sich aber auch mit ernsteren Themen wie der allgegenwärtigen Angst vor Überfremdung oder beängstigenden technologischen Fortschritten.

Renitenztheater, Stuttgart