Simple Action Tickets - Potsdam, Alte Neuendorfer Kirche

Event-Datum
Samstag, den 02. Juni 2018
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Friedrich-Engels-Straße 39,
14482 Potsdam
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: fabrik Potsdam (Kontakt)

- Der ermäßigte Tarif gilt für Direktstudenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Auszubildende, Bufdis, FSJ/FÖJlerInnen und Menschen mit Schwerbehinderung sowie ihre Begleitperson. VOR DEM EINLASS BITTEN WIR UM VALIDIERUNG DER ERMÄSSIGUNG AN DER ABENDKASSE.
- tanzcard: für Besitzer der tanzcard (Bestellung unter www.tanzraumberlin.de)
- ViP-Abonnenten: für Besitzer eines Jahres-Abo der ViP (Verkehrsbetrieb Potsdam)
- Personen mit Rollstuhl bitten wir um Voranmeldung unter 0331 24 09 23
- Der Einlass findet in der Regel kurz vor Veranstaltungsbeginn statt
- Die Kasse öffnet 60 Min....(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 11,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Potsdamer Tanztage
Empathie, Verständnis, Identifikation und Eindrücke unserer Sinne sind Erfahrungen, die Yasmeen Godder und ihre Company in ihren Stücken auslösen möchten. Auch Simple Action schafft eine starke und berührende Verbindung des Publikums mit sich selbst und mit den PerformerInnen, sowohl als Individuen aber auch als Gruppe. Die ZuschauerInnen verlassen das reine Betrachten und schlagen die Brücke zur Erfahrung. Das Stück, inspiriert durch das Stabat Mater, dem bekannten mittelalterlichen Gedicht, wurde neu vertont und wird live gesungen von der Musikerin und Sängerin Tomer Damsky. Sie hat eine eigene hypnotisierende Version geschaffen, die mit der eindringlichen und ritualisierten Qualität des Stücks verschmilzt.

With their performances, Yasmeen Godder and her company want to trigger empathy, understanding, identification, and sensorial awareness in their audience. Simple action aims to connect the onlookers with themselves and with the performers, challenging spectators to go beyond viewing and building a bridge to the experience. The piece, inspired by the well-known medieval poem Stabat Mater, was composed and sung live by the musician and singer Tomer Damsky, who created her own mesmerizing version that blends with the haunting and ritualized quality of the piece.

Alte Neuendorfer Kirche, Potsdam