FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Sinfonic 4.0Bild: Sinfonic 4.0
Jetzt Tickets sichern und das außergewöhnliche Ensemble Sinfonic 4.0 live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Sinfonic 4.0 im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Außergewöhnlicher Ansatz: Das gerade neu gegründete Ensemble Sinfonic 4.0 unter der musikalischen Leitung Giuliana Retalis verwebt berühmte Sinfonien mit Opernarien, Affekten und Projektionen. Giuliana Retalis sieht die Sinfonien aus der Sicht einer Operndirigentin. Sie unterstellt eine Handlung, die durch den Gesang und die Projektionen hervorgehoben wird.

Tatsächlich war das Einbauen von Liedern aus Opern, aber auch zum Beispiel von Klavier- oder Flötenkonzerten in die Sinfoniekonzerte zu deren Entstehungszeit Gang und Gäbe. Heutzutage ist diese Praxis aber in Vergessenheit geraten und in Verbindung mit dem performativen Ansatz von Sinfonic 4.0 geradezu innovativ.

Für ihr Debüt-Konzert setzt das Ensemble die Eroica (1802-1803) von Ludwig van Beethoven und Wolfgang Amadeus Mozarts Jupiter-Sinfonie (1788) um.

Musikalische Leitung Giuliana Retali | Tenor Gian Luca Pasolini | Orchester Sinfonic 4.0 auf Originalinstrumenten | Bilder Italo Bolani | Projektionen Juan Andres Mateos