Sinfoniekonzert Tickets - Heidelberg, Stadthalle Heidelberg - Großer Saal

Event-Datum
Samstag, den 20. April 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Neckarstaden 24,
69117 Heidelberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz (Kontakt)

Begleitpersonen von Schwerbehinderten (Ausweis mit Merkzeichen „B“) haben freien Eintritt. Karten ausschließlich telefonisch über 0621 - 59 90 990.
Ticketpreise
von 16,00 EUR bis 43,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Künstler:
Pinchas Zukerman, Dirigent und Violine

Werkangaben:
Edward Elgar, „Chanson de Nuit“ op. 15 Nr. 1; „Chanson den Matin“ op. 15 Nr. 2
Wolfgang Amadeus Mozart, Konzert für Violine und Orchester Nr. 3 G-Dur, KV 216
Peter Tschaikowsky, Sinfonie Nr. 5 e-Moll, op. 64

Pinchas Zukerman gilt als einer der profiliertesten Violin-Interpreten der Gegenwart und auch als Dirigent erfuhr er in den letzten Jahren eine ebenso hohe internationale Anerkennung. Am 20. April 2018 haben Sie die besondere Gelegenheit Pinchas Zukerman in dieser Doppelfunktion zu erleben und sowohl den virtuosen Fertigkeiten an der Violine nachzuspüren als auch das souveräne Dirigat den Weltstars zu erfahren.
Neben leidenschaftlich-fantasievollen Kompositionen von Edward Elgar, freuen Sie sich auf das dritte Violinkonzert KV 216 von Wolfgang Amadeus Mozart, auch bekannt als das „Straßburger Konzert“. Mozart selbst sagte über sein Stück: „Es ging wie öhl, alles lobte den schönen, reinen Ton.“ Und auch von Peter Tschaikowsky steht mit seiner „Schicksalssinfonie“ eine der beliebtesten Sinfonien der Romantik auf dem Programm.

Neben dem Konzertangebot in Heidelberg findet auch die Zusammenarbeit mit den CLASSIC SCOUTS vom Heidelberger Frühling eine Fortsetzung ((+ Logo Heidelberger Frühling / Classic scouts))
Bild: Stadthalle Heidelberg

Als Standort der ältesten deutschen Universität und weltweit bekannter Forschungseinrichtungen der Wirtschaft und Wissenschaft sorgt Heidelberg für erfolgreiche Kongresse. Denn der internationale Erfahrungsaustausch ist Heidelberger Alltag. Im Kongresshaus Stadthalle Heidelberg formierte sich 1918 der Deutsche Industrie- und Handelstag, hier tagen Innovationsbörsen, internationale Symposien, die Hauptversammlungen weltumspannender Konzerne. Und selbstverständlich trifft man sich hier auch zu großen Kulturereignissen – ob in Frack oder Jeans.