Bild: Sinner
Sinner Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Sinner und Suppot - Supernova Plasmajets live am 29.07.2016 in Mannheim. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Seit Mitte der Achtziger Jahre steht der Name SINNER wie ein Fels in der Brandung der Hard & Heavyszene. Zwar ist Mat Sinner weltweit mit seiner Band „Primal Fear“, „Rock Meets Classic“ und anderen Projekten weltweit als Musiker & Produzent in Action, aber mindestens alle 3 Jahre gibt es ein neues Album der deutschen Metalikone SINNER. Diesmal mit einer erfreulichen Frischzellenkur und SINNER besinnen sich wieder zu ihren Wurzeln. Natürlich werden wieder jede Menge SINNER typische Gitarrenharmonien aus dem Hut gezaubert und mit einer qualitativ hochwertigen Basis wird die Tradition des handgemachten und ehrlichen Rocks zelebriert! Frischer und kerniger als je zuvor ohne die Roots zu vernachlässigen!

In den glorreichen 80er Jahren präsentierten sich SINNER neben den Scorpions, Accept und Helloween als eine der führenden deutschen Rockbands und legendären Klassiker-Alben wie “Touch Of Sin” und “Comin’ Out Fighting”. Songs wie “Knife in my Heart,” “Born to Rock” oder “Germany Rocks” sind in Deutschland mittlerweile Kulturgut und etablierten SINNER endgültig in der internationalen Szene. Mitte der Neunziger präsentierte die Band zwei mit “Bottom Line” and “Judgement Day“ geniale Kracheralben und gefeierten Tourneen mit „Mr. Big“ und „Savatage“. 1998 hatte die Band ihren größten kommerziellen Erfolg mit dem reinrassigen Metalalbum “The Nature Of Evil” und einem Chartentry in den deutschen Media Control Album Charts auf Pos. 63. - mit dieser Erfolgsmeldung gingen Sinner mit den legendären “Deep Purple” auf Tour. Sinner begrüßten das neue Millennium mit dem neuen Studioalbum “The End of Sanctuary”, dass ebenfalls in die deutschen Album Charts auf Pos. 87 einsteigen konnte. Nach einer großartigen Tournee mit Ronnie James Dio, konzentrierten sich die Bandmitglieder wieder auf ihre anderen musikalischen Betätigungsfelder wie „Primal Fear“, „Saxon“ oder „Masterplan“ und sammelten erst einmal 3 Jahre Kraft für den Donnerschlag “There will be Execution” – es folgte eine Tournee mit den Kollegen von „Hammerfall“ und eine legendäre Performance auf dem Wacken Open Air 2003, gefolgt von den Album Releases „Mask Of Sanity“ (2006) und der Rock‘n‘Roll Wiedergeburt namens „Crash & Burn“ (2008) mit einer Europa-Tournee und zum ersten Mal in der langen Band-History mit Tourneen in Süd-Amerika und Russland. Mat Sinner: Bass, Vocals • Moritz Müller: Drums • Alex Beyrodt: Guitar • Christof Leim: Guitar • Alex Scholpp: Guitar, Vocals.“ Quelle: Band | Grafik: VIER Saiten - Agentur