Sisters of Comedy: Nachgelacht! - Moderation: Tahnee Tickets - Dresden, Filmtheater Schauburg, Fritz-Lang-Saal

Event-Datum
Montag, den 12. November 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Königsbrücker Str. 55,
01099 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Die Agentour (Kontakt)

Ticketpreise
ab 21,90 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Tahnee
100 Jahre ist es her, dass Frauen in Deutschland erstmals wählen durften. Runder kann ein Jubiläum nicht sein - drum soll dies mit einer zünftigen Party zelebriert werden. Und das Besondere an diesem Abend ist, dass die Künstlerinnen es verstehen, ausgeprägten Witz mit anspruchsvollen aktuellen Themen zu verbinden. Denn heute wählen Frauen immer noch: z. B. ob sie Kinder kriegen oder Karriere machen, ob sie ein Dirndl oder einen Antrag auf Hartz IV ausfüllen, ob sie sich damit abfinden, dass Männer immer noch mehr verdienen oder ob sie Krawallschachteln werden, die nicht alles einfach mitmachen.

Frauen sind Bundeskanzler und Verteidigungsminister. Frauen haben eigene Parkplätze. "Ja, was wollt ihr denn noch?" hört man da oft. Vieles! Mehr Gehör, mehr Rechte! Denn in Zeiten, in denen man wieder über Frauenrechte und Meinungsfreiheiten diskutieren muss, der Wind von rechts weltweit schärfer bläst und auch in westlichen Kulturen ein sehr konservatives Frauenbild neu propagiert wird, gehen die Komikerinnen in die Offensive!

Ein fulminanter Frauenabend in vielen großen Städten Deutschlands mit allem, was Deutschlands brodelnde Komikerinnenszene zu bieten hat: Comedy, Musik, Kabarett und noch vieles mehr. Und Dresden ist auch eine große Stadt - denn sie ist dabei!!!

Die Moderation übernimmt Tahnee.
Tahnee ist mit 25 Jahren eine der jüngsten und erfolgreichsten Stand-Up Comedians Deutschlands und die neue Moderatorin des Kultformats „NightWash“. Sie kann was nur wenige können: Tahnee gibt euch romantisch auf die Fresse. Und das verursacht beim Publikum unterschiedlichste Reaktionen, Nachdenken, Hinterfragen und vor allem befreiendes Lachen!

Zu Gast sind Christin Henkel, Mirja Regensburg uuund Manitschka Krausonova & die Jindrich Staidel Combo!

Premiere!!! Manitschka und die Jindrich Staidel Combo - Manitschka singt!
Sich in einer Männerdomäne zu behaupten, das hat Manitschka Krausonova von der Jindrich Staidel Combo schon sehr früh beherrscht. Nicht etwa als sexdivriges Zugpferdchen vor der Band, sondern dezent im Hintergrund hält sie die musikalischen Zügel in der Hand und schafft auf diese Art, die Männer von sich abhängig zu machen. Jetzt steht Sie aber auch auf der Bühne ganz vorne und wird singen - das dürfte heiter werden.

Musik-Komödiantin, Filmkomponistin, Chansonistin oder einfach humorvolle Liedermacherin – Christin Henkel ist ein musikalisch-kreatives Kaleidoskop aus München, voller bunter Facetten. Ihre Kreativität erstreckt sich vom Texten außergewöhnlich komischer oder auch tiefbewegend melancholischen Liedern, virtuosen Klavierspiel bis hin zur Komposition von perfekt stimmiger Filmmusik. Sie vermag mit ihrer Musik zu Lach- als auch zu Rührungstränen hinreißen.

Mirja Regensburg zeigt die Verrücktheit des Lebens auf. Sie verzweifelt nicht oder scheitert, denn sie nimmt das Leben mit Humor. „Mirja aus Hümme“, (so heißt auch ihre eigene Radiocomedy bei HIT RADIO FFH) zeigt, wie man sich selbst am Besten auf die Schippe nimmt und was man von Männern lernen kann!

Nur sehr selten verirrt sich die hohe Politik in die Niederungen der Unterhaltung, deshalb freuen wir uns, dass Staatsministerin Petra Köpping die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen hat.

"Sisters of Comedy - Nachgelacht!" ist fernab von Witzen über Frustshopping und Bindegewebe - keine Frauenquotengala, keine Männerschelte, einfach eine grandiose Show für alle!

Wie es dazu kam? Die Komikerinnen stellten im Erfahrungsaustausch fest, dass viele von ihnen immer wieder mit den gleichen Aussagen konfrontiert wurden: "Es gibt ja so wenig lustige Frauen in Deutschland" oder "Maximal eine Frau pro Show!", sowie zahlreichen Alltagsdiskriminierungen wie "Sie machen das beruflich? Was sagt denn ihr Mann dazu?!"

Mit der Besetzungspolitik (die sich durchaus auf andere Berufsgruppen übertragen lässt!) sind die Damen nicht einverstanden und beschlossen, im Sinne der weltweiten feministischen Aktion "One Billion Rising" oder des amerikanischen „Woman´s march" selbst einen Event zu inszenieren - mit ihren Waffen: Humor auf der Bühne.

Benefiz:
Als ob das noch nicht guter Zweck genug wäre, spenden wir einen Teil der Einnahmen an den FrauenBildungsHaus Dresden e.V.

Die Veranstaltung wird durch Radeberger unterstützt.