FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Slaughterin Slobbersville

Derzeit sind keine Tickets für Slaughterin Slobbersville im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Travelling Sideshow

Kevin Blechdom präsentiert Slaughterin’ Slobbersville, eine für den Theaterkontext wie geschaffene Hommage an die Vaudeville-Revue, an der nicht weniger als acht US-KünstlerInnen beteiligt sind: 
Die Welt im Jahr 2024: Mutanten, als biologisches Reserve-Material und für Entertainment-Zwecke von Menschenhand gezüchtet, werden aus Angst vor genetischer Verunreinigung nach Slobbersville verbannt. Gelegt wurde die Sabberspur in die Freak-Zukunft von Kristin Erickson alias Kevin Blechdom, die für das futuristische Endzeitstück im Stil des US-amerikanischen Vaudeville-Theaters ihre FreundInnen Julie LaMendola, Jason Trachtenburg, Barnwave-Kollegen Christopher Fleeger, Elisabeth King und viele weitere dazu geholt hat.

Erzählt wird die Geschichte von Spookey, dem amphibischen zweiköpfigen, sprechenden Pferd, einer stepptanzenden Seeanemone, End Time Edna und anderen phantasievoll erdachten Protagonisten. Trashige Folk-Ästhetik trifft auf sharpe Visuals und Laptop-Banjo-Piano-Musik – doch keine Angst, denn: „We only slobber, we don’t leak!“