FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Juli Zeh - Corpus Delicti

Derzeit sind keine Tickets für Juli Zeh - Corpus Delicti im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Keine Schmerzen, keine Krankheiten – allen Menschen geht es gut, ist das nicht schön? Deutschland, ein Gesundheitsmärchen aus dem Jahre 2057: Gesundheit ist vom Staat nämlich als höchstes Gut deklariert. Jeder Mensch trägt einen im Oberarm implantierten Chip, der Auskunft gibt über Blutwerte, körperliche Fitness und persönliche Daten. Gegenseitige Berührungen sind unerwünscht, Trinken und Rauchen gelten als kriminelle Handlungen, Fortpflanzung findet nur nach der staatlich festgeschriebenen DNA-Kompatibilitätsüberprüfung statt. Anstelle der Demokratie ist das Rechtssystem mit dem Namen »die Methode« getreten. Ein System mit Anspruch auf Unfehlbarkeit. Zur Verteidigung dieser Gesundheitsdiktatur steht der »Methodenschutz« parat, dessen Eingreifen jedoch kaum noch nötig ist, da der Großteil der Bevölkerung sich offensichtlich mit der METHODE arrangiert hat. Wer ein „Recht auf Krankheit“ fordert, wird vom Staat als Terrorist verfolgt. Die junge Biologin Mia Holl steht vor Gericht, weil sie – trotz eines scheinbar eindeutigen DNA-Beweises – nicht glauben will, dass ihr Bruder Moritz eine Frau vergewaltigt und umgebracht haben soll. Im Gefängnis, inhaftiert als angeblicher Feind des Systems, ohne Aussicht auf Freiheit, begeht Moritz Selbstmord. Seine Schwester wandelt sich von der überzeugten Mitläuferin zur Zweiflerin und schließlich zur Gegnerin des Systems.