Bild: Sly & RobbieBild: Sly & Robbie
Jetzt Tickets für die jamaikanischen Dub und Reggae Legenden Sly & Robbie sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Sly & Robbie, das sind die Reggae-Legenden aus Jamaika: der Schlagzeuger Sly Dunbar und der Bassist und Keyboarder Robert Shakespeare, die zusammen mit Nils Petter Molvaer eine einzigartige Klangwelt erschaffen, die von farbenreichen, elegischen Sounds des norwegischen Jazz bis zu den energiegeladenen Grooves Jamaikas reicht. Zusammen mit Eivind Aarset (Gitarren) und Vladislav Delay (Elektronik) hat sich eine Band von seelenverwandten Musikern jenseits von Genre-Grenzen gefunden.

Sly & Robbie begannen ihre Karriere in den frühen 70er Jahren in verschiedenen Reggae-Bands. Mit ihrer Band Black Uhuru erhielten sie 1985 den ersten Grammy Award überhaupt für ein Reggae-Album. 1999 gewannen sie ihren zweiten Grammy für ihr Duo-Album "Friends".

Als Produzentenduo sind Sly & Robbie bekannt für ihre Innovationsfreude: Sie kombinieren Dancehall, Soul, Hip-Hop, Reggae und vielen anderen Einflüssen. Das gleichermaßen erfolgreiche wie innovative Projekt zeigt einesteils atmosphärisch dichte Verschmelzung verschiedener Stile von Sly & Robbie mit dem unvergleichlichen Trompetenspiel Molværs.

Molværs Spiel ist von einem ureigenen Sound, experimentellen elektronischen Klängen, Loops und Trip Hop-Elementen geprägt, er verbindet unterschiedlichste Musikstile - wie Jazz, Ambient, House, elektronische Musik und Break Beats - miteinander und formt aus ihnen scheinbar mühelos eine überzeugende Klanglandschaft von tiefer Intensität