Solo Momente #Ernesto Petti & Holger Wemhoff Tickets - München, Herkulessaal

Event-Datum
Sonntag, den 14. April 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Residenzstraße 1,
80333 München
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: concerts PAMPLONA concert management UG (haftungsbeschränkt) (Kontakt)

Young Listener-Tickets gültig für Besucher bis einschließlich 28 Jahre
Ein Altersnachweis ist am Einlass bitte unaufgefordert vorzuzeigen.
Ticketpreise
von 10,80 EUR bis 67,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Solo Momente
Solo Momente
#Ernesto Petti & Holger Wemhoff
@Herkulessaal München

Music & Talk
Mit Ernesto Petti (Bariton), Otello Visconti (Klavier) und Holger Wemhoff (Moderation)


Die Künstler

Ernesto Petti
Der italienische Bariton Ernesto Petti wurde 1986 in Salerno geboren und begann mit den Studien des Gesangs bei Otello Visconti, absolvierte die „Accademia di Alto Perfezionamento Torre del Lago Puccini“ und setzte schließlich sein Studium am „Centre perfeccionamento Placido Domingo“ in Valencia fort.
Sein erstes großes Operndebut gab Ernesto Petti 2015 als „Giorgio Germont“ in „La Traviata“ in Lecce.
In der Saison 2015/16 debütierte er unter der Leitung von Donato Renzetti in Piacenza als „David il Rabbino“ in Mascagnis „L’amico Fritz“, inszeniert von Leo Nucci.
Großen Erfolg feierte der junge Bariton auch mit seinem Debut als „Renato“ in Verdis „Un ballo in maschera“ im Herbst 2016 abermals unter der Leitung von Donato Renzetti und inszeniert von Leo Nucci.
2017 debütierte Ernesto Petti als „Enrico“ in „Lucia di Lammermoor“ am Teatro Petruzzelli in Bari, desweiteren als „Paolo“ in „Simon Boccanegra“ im Amsterdamer Concertgebouw und als „Renato“ in „Un ballo in maschera“ im Performing Arts Center in Peking.
In diesem Jahr folgten Debuts als „Conte di Luna“ in Verdis „Il Trovatore“ am Teatro Petruzzelli in Bari, als „Sharpless“ in „Madame Butterfly“, als „Paolo“ in „Simon Boccanegra“ am Teatro Alighieri Ravenna, als „Giorgio Germont“ in „La Traviata“ an der Opéra in Avignon und als „Enrico“ in „Lucia di Lammermoor“ am Stadttheater in Basel.


Holger Wemhoff
Holger Wemhoff ist einer der bekanntesten Klassik-Moderatoren Deutschlands und begeistert seit Jahren durch seine Radio-, Bühnen- und TV-Präsenz mit aktuellen, erfrischenden und humorvollen Moderationen, immer darauf bedacht, sie einem breiten Publikum zugänglich zu machen. „Die Liebe zur Klassik“, erzählt Holger Wemhoff gern, „die war bei mir bereits entbrannt, als ich 6 Jahre alt war. Ich habe heimlich am Nachmittag Fernsehen geschaut, Georges Bizets Carmen gehört und war geflasht, wie im Fieber.“
Also beschloss er, Opernregisseur zur werden. Aber nachdem „ich bei einem meiner ersten Einsätze als Abendspielleiter am Staatstheater am Gärtnerplatz in München nicht nur die Bühne, sondern auch den Orchestergraben und den Dirigenten mit der Nebelmaschine versorgt hatte, dachte ich: Versuch es doch mal beim Radio“.
Seitdem ist es ihm in unzähligen Radiosendungen, Bühnenauftritten und Interviews – von Anna Netrebko über Lang Lang bis Jonas Kaufmann – gelungen, seine stürmische Liebe zur Klassik und Filmmusik auf Tausende von Zuhörern und Zuschauern zu übertragen.
Holger Wemhoff – dies ist Musik-Enthusiasmus pur.


Programm

Bei diesem Solo Momente Konzert wird der italienische Bariton Ernesto Petti gemeinsam mit dem Pianisten Otello Visconti und dem Moderator Holger Wemhoff den Konzertabend gestalten.

Auf dem Programm stehen Opernarien von Verdi und Bizet & Italienische Canzoni.



Die Konzertreihe

Die Idee von Solo Momente ist die Vorstellung junger beeindruckender Künstlerpersönlichkeiten im Konzert und Gespräch. Dabei wählen die Musiker Stücke aus, die sie musikalisch und menschlich besonders geprägt haben.


#Konzerte mit #jungen Künstlern

Die Berliner Konzertdirektion concerts PAMPLONA concert management wurde im Frühling 2018 gegründet. Der Schwerpunkt von cPAMPLONAcm liegt auf der Konzeption und Durchführung von Konzerten mit jungen Spitzenmusikern. Eine enge Zusammenarbeit verbindet die Konzertdirektion mit dem Orsini String Trio (Mitglieder der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker) – früher unter dem Namen François Thirault & Ensemble bekannt.


Foto: © cPAMPLONAcm / Jakob Tillmann


.