Songbirds Collective - Drei Damen und ihre Songs Tickets - Ravensburg, Zehntscheuer Ravensburg

Event-Datum
Donnerstag, den 05. Oktober 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Grüner-Turm-Straße 30,
88212 Ravensburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Förderkreis Zehntscheuer Ravensburg e.V. (Kontakt)

Ermäßigung für: Schüler, Studenten, Menschen mit Behinderung, Arbeitslose, Bufdis, BW-Angehörige gegen Vorlage des entspr. Ausweises am Einlass.

Die Zehntscheuer ist mit Tischen und Stühlen ausgestattet.
Je nach Veranstaltungsart nur Teilbestuhlung!!!
Der Besuch von Rollstuhlfahrern ist möglich, ein Behinderten-WC ist nicht vorhanden.
Ticketpreise
ab 20,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Songbirds Collective - Drei Damen und ihre Songs

Bild: Songbirds Collective - Drei Damen und ihre Songs
Als das Songbird Collective vor Jahren erstmals in der Zehntscheuer gastierte, verzauberten die Damen auf jeweils eigene Art den Saal - damals noch unter dem Titel „American Songbirds“. Nun haben die drei Sängerinnen erneut ein Liederprogramm entwickelt, in dem sie allein und zusammen ihre so unterschiedlichen Stimmen erklingen lassen. Musik, die die Seele berührt!
Kyrie Kristmanson singt ihre Songs zur Gitarre. Zeitgenössischer Folk, mittelalterliche Musik, Pop und Jazz gehen in ihren Kompositionen eine ganz eigene Melange ein. Die CD-Aufnahmen bieten Grillenzirpen und perkussive Elemente, eine Jazztrompete begleitet die herrlich eigenwilligen Sängerin, die gern über die Schönheit der Natur, Mystik und Geister philosophiert.
Rachelle Garniez (Akkordeon, Piano, Gesang, Gitarre), gilt als „Diva der etwas anderen Art“. Ihre lyrischen und melodischen Erzähllieder seien,“romantisch, rhapsodisch und beiläufig urkomisch“, so die New York Times. Im Laufe der Jahre hat sie in vielen unterschiedlichen Bands gespielt, tourte u.a. mit Hazmat Modine und veröffentlichte mehrere Solo-CDs, aktuell „Who’s counting“. Begräbnisse, Meerjungfrauen und Jean Claude Van Damme sind die Inhalte ihrer extravaganten Betrachtungen.
Mit der Wucht ihrer Stimme, der Perfektion ihrer kammermusikalischen Arrangements und der Genialität ihrer Songtexte, erzählt Daisy Chapman (Piano, Gesang) persönliche Geschichten. Auf der EP „Hymns Of Blame“ glänzt sie mit ihrer Version von Leonard Cohens „Hallelujah“. Ihre beeindruckende Interpretation führte zu einem traurigen Engagement, als ein krebskranker Mann sie bat, das Stück auf seiner Beerdigung zu spielen. „Ich kannte ihn nicht, aber seine Familie war sehr nett. Es war ein sehr emotionaler Tag„, erinnert sie sich.

Zehntscheuer Ravensburg, Ravensburg