Bild: St. Petersburger Knabenchor
St. Petersburger Knabenchor Tickets für Konzerte im Rahmen der Tour 2016. Karten jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Der St. Petersburger Knabenchor wird von Vadim Ptscholkin geleitet. Der engagierte Musiker gründete die Knabenchorschule am 6. August 1992 und seit dieser Zeit (also bereits 22 Jahre) als Leiter tätig ist. Die Schule wurde ehemals als ein Sozialprojekt geschaffen, um Kinder von der Straße zu holen. Heute werden dort rund 400 Knaben unterrichtet, die besten 40 sind in Bad Bevensen zu hören.

In der Chorschule können schon Jungen ab dem dritten Lebensjahr unterrichtet werden. Ab einer bestimmten Reife, können sie zum Jüngeren- und dann zum Mittleren Chor versetzt werden. In der Regel treten Jungen mit 10 Jahren bereits im Konzertchor auf. Die Hauptfächer in der Chorschule sind Chor und Musiktheorie. Bei entsprechendem Talent werden auch individuelle Förderungen wie Vokal- und Klavierunterrichte angeboten.

Der St. Petersburger Knabenchor gestaltet mehr als 50 Auftritte pro Jahr. Sie proben 3-4 Mal pro Woche, jedoch neue Programme werden überwiegend im Juni in den so genannten Sommerchorlagern einstudiert. Ihr umfangreiches Repertoire enthält weltliche und kirchliche Werke, der unterschiedlichsten künstlerischen Richtungen und -zeitlichen Epochen. Mit mehr als einhundert jungen Menschen setzt der Knabenchor seinen eigenen und einzigartigen Maßstab. Er hatte schon Konzertauftritte in Holland, Schweiz, Frankreich, Italien und Österreich. Darüber hinaus tritt der St. Petersburger Knabenchor auch in den größten Städten Deutschlands mit seinem Weihnachtsprogramm auf. Mehrfach wurde er anerkennend ausgezeichnet und für seine Konzerte gelobt.