Staatliches Russisches Ballett Moskau - Schwanensee Tickets - Bochum, Jahrhunderthalle

Event-Datum
Dienstag, den 22. Januar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
An der Jahrhunderthalle 1,
44793 Bochum
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: handwerker promotion e. gmbh (Kontakt)

Karten für Rollstuhlfahrer, Schwerbehinderte und deren Begleiter nur über Tel: 0 23 03 – 2 54 64 22
Ticketpreise
von 47,50 EUR bis 76,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Staatliches Russisches Ballett Moskau - Schwanensee
Das Staatliche Russische Ballett Moskau – Tournee 2018/2019
Russlands erfolgreichstes Tour-Ensemble ab Dezember 2018 in Deutschland
Die russischen Ballettklassiker „Schwanensee“ und „Nussknacker“ gehören längst nicht nur
für Ballett-Freunde zu einer besinnlichen Weihnachtszeit, wie die Schleife ans Geschenk
oder die Lichter an den Christbaum. Kenner und Liebhaber schätzen dabei das Staatliche
Russische Ballett Moskau vor allem für seine einmalig klare, reine und klassisch-russische
Ballettkunst. Seit dreißig Jahren ist die Compagnie unter Leitung von Wjatscheslaw
Gordejew ein Garant für berauschende Bühnenbilder, prächtige Kostüme, vor allem aber für
Anmut, Leidenschaft und höchste Perfektion.
Zur Winterzeit 2018/2019 kehren die Ausnahmetalente von Moskaus erfolgreichstem Tour-
Ensemble wieder nach Deutschland zurück. Seit seiner Gründung 1979 verzaubern die Stars
der russischen Ballettszene generationenübergreifend und weltweit ihr Publikum.
Insbesondere die vielen jungen Besucher belegen, dass das klassische Ballett immer wieder
aufs Neue, Menschen aller Altersklassen zu begeistern vermag. Das liegt einerseits an der
reinen und unerschöpflichen Schönheit der klassischen Form, andererseits an einer neuen
Generation von Meistertänzern, die immer wieder neue Elemente und eine neue Art der
Perfektion in die Klassiker einbringen.
Mit dem Staatlichen Russischen Ballett Moskau auf Tournee sind erneut Stars wie Anna
Shcherbakova, Dmitry Kotermin, Shiori Fukuda und die Neu-Entdeckung Mstislav Arefyev.
Anna Shcherbakova wurde erst im Dezember 2017 mit dem Titel „Honored Artist of the
Russian Federation“ vom russischen Präsidenten ausgezeichnet. Dmitry Kotermin ist
Preisträger des Ballettwettbewerbs Arabesque, die gebürtige Japanerin Shiori Fukuda wurde
unter anderem mit dem 1. Preis beim Yokohama Ballettwettbewerb ausgezeichnet. Und
auch alle anderen Tänzerinnen und Tänzer des vierzig Künstler umfassenden Ensembles
gehören zweifelsohne zu den Besten ihrer Zunft.
Man muss kein Kenner sein, um die Anmut, Grazie und technische Perfektion des
Staatlichen Russischen Ballett Moskaus zu erfassen. Man darf sich aber gerne ein gewisses
Maß an kindlicher Träumerei und Phantasie bewahrt haben, um in den einzigartigen,
getanzten Traum- und Märchenwelten genussvoll zu schwelgen. Lassen auch Sie sich in die
faszinierende Welt der klassischen russischen Ballettkunst entführen! Das Staatliche
Russische Ballett Moskau – ab Dezember 2018 in Deutschland auf Tournee.
Mehr unter www.srb-moskau.de


Pressestimmen in Auswahl

„Höchstleistung mit märchenhafter Leichtigkeit“
ARD Mittagsmagazin

„Das Staatliche Russische Ballett Moskau ist eine der besten Ballett-Kompanien auf
Tournee... Viele Tanz-Truppen mit auffällig ähnlichen Namen touren in jedem Winter durchs
Land – nicht alle sind jedoch gleichermaßen gut. Beim Staatlichen Russischen Ballett
Moskau schlüpfen aber definitiv echte Profis in die Spitzenschuhe!"
Hamburger Morgenpost

„Stolz einer ganzen Nation“
Reisen Exclusiv

„Das traditionelle russische Ballett lockt zuverlässig Familien und vor allem kleine Mädchen
in die Theater. Die Sehnsucht nach Märchen-Klassik auf Spitzenschuhen ist groß. Allerdings
ist es nicht ganz einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen… Gordejews Truppe hat ihr
eigenes Haus in Moskau, wo trainiert wird und auch Aufführungen zu sehen sind.
Die Tänzerinnen und Tänzer sind Absolventen der Ballettakademien. Das heißt:
Sie haben den gefürchteten russischen Ballettdrill durchgemacht."
dpa

„Traumhaftes Ballett-Event … des Staatlichen Russischen Balletts Moskau,
das zu den besten Talent-Schmieden der Welt zählt.“
Mädchen

„Zwei Stunden Klassisches Ballett vom Feinsten…
Teilweise wirkte es, als schwebten die Tänzer über die Bühne.“
Westfälische Nachrichten

"Eine Freude ist das opulente Bühnenbild... Märchenhaft sind auch die prächtigen,
mit Goldfäden durchwirkten und bestickten Kostüme. Ebenso verwandelt sind
die Tänzer selbst, die heute noch immer mit technischer Perfektion,
aber ebenso mit Anmut und Eleganz bestechen..."
Schwäbische Zeitung

„Auch die aktuelle Fassung des Tschaikowski-Klassikers ist voller Leidenschaft
und fesselt die Zuschauer bis zum finalen Tanz.“
Freundin

„Atemberaubend elegant“
Lisa

„Einfach bezaubernd“
Freizeit Revue
Bild: Jahrhunderthalle Bochum

Informationen zur Jahrhunderthalle in Bochum:
 
Das Zentrum des Ruhrgebiets, tief im Westen. Nutzen Sie die Jahrhunderthalle Bochum, die Teil der Route der Industriekultur ist, als Start und Ziel für eine Erkundung des Umlandes. Nur einen Steinwurf entfernt finden sich kulturelle Höhepunkte wie das Schauspielhaus Bochum, das Deutsche Bergbaumuseum oder auch die renommierten Bochumer Symphoniker. Vielfalt und Vergnügen, dicht beieinander. Das ist Bochum. Kein Zufall also, dass sich rund um die Jahrhunderthalle ein derartiges Kulturspektrum bietet. Wo früher die Fördertürme in den Himmel ragten, strahlt heute die Jahrhunderthalle als „Leuchtturm“. Und das zieht nun mal an.
 
Jede Reise verändert, erweitert den Horizont. Und macht das bislang bloß Geahnte wirklich. Sammeln Sie Eindrücke, wo es sie im Überfluß gibt. Die Jahrhunderthalle Bochum zieht jedes Jahr weit über 200.000 Besucher in ihren Bann. Warum das so ist? Weil der Raum Geschichte schreibt. Und die Mauern eine Kraft spüren lassen, die sich auf das Dazwischen überträgt. Bei Konzerten. Messen. Events. Galas. Seien Sie gewiss: Ihre Reise beginnt, noch bevor Sie den ersten Schritt in die Halle getan haben. Nämlich hier und jetzt.
 
So erreichen sie die Jahrhunderthalle in Bochum, Anfahrt & Parken:
 
Mit dem Auto: Von der A 40 kommend nehmen Sie bitte die Autobahnausfahrt „Bochum Stahlhausen“ und folgen der Beschilderung „Jahrhunderthalle Bochum“. Automatisch erreichen Sie die Kreuzung Wattenscheider Straße/Gahlensche Straße und folgen dem Parkplatzsymbol Jahrhunderthalle. Nach ca. drei Minuten Fußweg erreichen Sie die Halle. Bitte programmieren Sie Ihr Navigationssystem auf 'Gahlensche Straße 15, 44793 Bochum' oder auf 'An der Jahrhunderthalle 1, 44793 Bochum'.
 
Mit der Bahn: Ab Bochum Hauptbahnhof fahren Sie mit der Straßenbahnlinie 302 Richtung Gelsenkirchen-Buer oder der Linie 310 Richtung Bochum-Höntrop. Ausstieg an der Haltestelle „Bochumer Verein/Jahrhunderthalle“. Nun gehen Sie die Freitreppe hinauf und folgen dem befestigten Weg. Nach zwei Gehminuten können Sie die Jahrhunderthalle Bochum sehen.
 
Besucherparkplätze: Von der A40 kommend, folgen Sie dem Parkplatzsymbol Jahrhunderthalle Bochum. Nach ca. drei Minuten Fußweg erreichen Sie die Halle.
(Foto: Bochum.de // Text: jahrhunderthalle-bochum.de)

Jahrhunderthalle, Bochum