Stephan Mattner String Project - Streichquartett plus Jazzquartett Tickets - Warendorf, Theater am Wall, Dachtheater

Event-Datum
Donnerstag, den 15. November 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wilhelmsplatz 9,
48231 Warendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater am Wall e.V. (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Auszubildende, Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, Studenten bis zum vollendeten 35. Lebensjahr, Soldaten im Grundwehrdienst, Freiwillige (Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr), Arbeitslose und Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung ab 80% und deren Begleitperson, sofern eine ständige Begleitung notwendig und dies im Ausweis des schwerbehinderten Menschen eingetragen ist.

Die Vorlage eines entsprechenden Ausweises oder anderer geeigneter Unterlagen ist notwendig.
Ticketpreise
ab 15,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Stephan Mattner String Project
Julia Brüssel - Violine
Zuzana Leharová - Violine
Pauline Buss - Viola
Elisabeth Coudoux - Cello
Stephan Mattner - Tenor- und Sopransaxophon
Philipp van Endert - Gitarre
Sebastian Räther - Bass
Jo Beyer - Schlagzeug


Mit seinem “String Project” besinnt sich Stephan Mattner auf seine Wurzeln in der klassischen Musik und vereint ein Streichquartett mit vier profilierten Jazzmusikern der aktuellen Szene. Inspiriert von der besonderen Klangwelt der Saiteninstrumente lässt es Mattner in seinen Kompositionen für das achtköpfige Ensemble lyrisch angehen.

In diesem Projekt zeichnet er ein balladeskes Klanggemälde, das von Assoziationen an Klassik über Minimal bis hin zum Jazz in eine weite Hörlandschaft führt. Musikalische Zwiesprachen zwischen Streichern und dem sonorem Timbre des Saxophons treffen hier auf minimalistisch gewebte Soundteppiche, die bis in ihre Mikrobestandteile zerfasert werden, bevor sie sich auflösen und in einem neuen Ganzen aufgehen. Zwischendrin lässt Mattner groovebetonten und improvisierten Passagen freien Lauf, um sie auf der Klangwiese spielerisch wieder einzufangen. Im zweiten Teil widmet sich der Komponist ganz dem Feature von Violine, Viola und Cello.

Eine stimmungsvolle klangliche Hommage an die klassischen Streichinstrumente, die sein „String Project“ zu einem besonderen Hörerlebnis machen.
Bild: Theater am Wall

Das Theater am Wall ist mit seinen beiden Spielstätten, dem Paul-Schallück-Saal (437 Plätze) und dem Dachtheater (99 Plätze), der zentrale Veranstaltungsort in Warendorf. Ursprünglich als Kino erbaut, ist das Haus nach der vollständigen Renovierung 1999-2004 heute ein modernes Bespieltheater mit den Sparten Schauspiel, Kleinkunst, Kabarett, Musik und Tanz. In der Tradition des alten Lichtspielhauses wird es außerdem als Programmkino genutzt. Im 1999 neu eingerichteten Dachtheater liegt der Schwerpunkt der Veranstaltungen in den Bereichen Jazz, Kleinkunst und beim Amateurtheater, das hier wie auch im großen Saal professionelle Proben- und Aufführungsmöglichkeiten findet.

Die Verantwortung für das kulturelle Leben im „TaW“ teilen sich das Kulturbüro der Stadt Warendorf und der Verein TaW e.V., der sich in den 90er Jahren erfolgreich für den Erhalt des Hauses eingesetzt hat. Das gemeinsame Programmangebot ergänzen einzelne Veranstaltungen von "Drittnutzern".