FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Sticky Stuff

Derzeit sind keine Tickets für Sticky Stuff im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

A Sofa-Oper

Ein Mann sieht fern und wir sehen das flackernde Licht auf seinem Gesicht. Was sieht er? Was sehen wir? Was ist wirklich? Wie wirkt was auf uns? Was machen die Filmbilder der ewig jungen, glatten, perfekten Körper, die als einzige ein Recht auf Liebe und Sexualität zu haben scheinen, mit uns? Was machen wir mit unseren alltäglichen, vergänglichen, alternden Körpern? Was machen wir mit all den kleinen und großen Katastrophen, die wir täglich lesen und hören, den Toten und Verletzten der Unfälle, Verbrechen, Kriege, die in sicherem Abstand erscheinen. Erinnern sie uns an unsere eigene Vergänglichkeit oder feiern wir uns als Überlebende?
Wie konstruiert sich ein Bild der Wirklichkeit aus den Medien und wann ersetzen Medien die Wirklichkeit? Auf der Bühne sind die Körper echt und vergänglich– aber die Tode spielen wir immer wieder neu.
Die ganz großen Themen Liebe und Hass, Tod und Vergänglichkeit, das Scheitern des Menschen, seine Gier und sein Ringen um Höheres sind sowohl Gegenstand erhabenster Kunst als auch in jeder Seifenoper und jedem Schlager. Lächerliches und Tragisches, Banalität und Tiefe vermischen sich. So entwickelt sich die Aufführung im Spiel von Wahrheit und Lüge, im Wechsel von Licht und Schatten, im Wechselspiel von Musik und Bewegung, Theater und Tanz, Abstraktion und Realismus, und vor dem Zerrspiegel des Fernsehers.