Subsignal - La Muerta World Tour 2019 Tickets - Rüsselsheim, Das Rind

Event-Datum
Donnerstag, den 28. März 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Mainstraße 11,
65428 Rüsselsheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Das Rind, Rüsselsheim (Kontakt)

Ticketpreise
ab 23,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Subsignal - La Muerta World Tour 2019

Bild: Subsignal - La Muerta World Tour 2019
Gute zwei Jahre haben sich Subsignal genommen, um mit "La Muerta" nun endlich ihren neuen Longplayer vorzulegen. Sie gehören zur Speerspitze des deutschen Progressive Rock und brillieren auf ihrem neuen Album mit den erhebendsten Melodien, die man von ihnen bisher gehört hat. Subsignal klangen noch nie so toll.

Unmittelbar nach der Europa Tour im Januar 2017 mit Blind Ego begannen die Aufnahmen zum fünften Studioalbum, das den Titel 'La Muerta' trägt. Für diese Veröffentlichung haben Subsignal einen neuen Plattenvertrag mit der Firma Gentle Art of Music (u. a. RPWL, Panzerballett etc.) unterschrieben. Produziert wurde 'La Muerta' von Yogi Lang und Kalle Wallner, beide bekannt durch ihre Band RPWL. Das Album enthält 11 Song bei einer Gesamtspielzeit von ca. 55 Minuten.
Im Gegensatz zum Vorgängeralbum 'The Beacons of Somewhere Sometime', gibt es auf 'La Muerta' keine konzeptuellen Verbindungen oder Themen. 'La Muerta' stellt einen deutlichen Kontrapunkt zum 2015er-Album dar. "Wir versuchen, ein Album niemals zweimal zu schreiben – das ist ohnehin nicht möglich und sicherlich auch nicht gewünscht. Vielmehr haben wir versucht, uns wieder ein wenig zu reduzieren, nach dem Motto: weniger ist oftmals mehr. Ich denke, dass 'La Muerta' in jeglicher Hinsicht transparenter, rockiger, vielleicht gar poppiger geworden ist. Das ist auch auf produktionstechnischer Ebene hörbar. Kalle und Yogi haben uns durch ihre Erfahrung und ihren Input hier wieder einen großen Schritt weitergebracht.", so Gitarrist Markus Steffen.

https://www.subsignalband.com
https://www.facebook.com/subsignal/
Bild: Das Rind Rüsselsheim

"Das Rind“ versteht sich als Kulturzentrum, indem künstlerische, soziale und kulturpolitische Ideen und Initiativen einen Platz finden. Die Rinder haben in den letzten 13 Jahren aus einer Idee, Kultur in jeglicher Form allen Bevölkerungsschichten zugänglich zu machen, ein funktionierendes Zentrum mit bislang weit mehr als 300.000 BesucherInnen und über 1.600 Veranstaltungen aufgebaut, welches sich seit Beginn deutlich von kommerziellen Veranstaltern der Region abhebt. Das Programm im „Rind“ ist nicht beschränkt und bietet ein breites Spektrum aktueller Kultur.