Sun Ra Arkestra - Marshall Allen’s 95th Birthday Celebration Tour Tickets - Mainz, Frankfurter Hof

Event-Datum
Freitag, den 17. Mai 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Augustinerstraße 55,
55116 Mainz
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Frankfurter Hof (Kontakt)

Karten für Schwerbehinderte/Rollstuhlfahrer (ab 80%) nur direkt über TouristService Center Tel: 06131 242 888 buchbar.

Ticket inkl. RMV:
Dieses Ticket berechtigt am Gültigkeitstag auf allen nicht zuschlagpflichtigen Verkehrsmitteln (Zug 2. Klasse) im gesamten RMV-Gebiet für eine Hin- und Rückfahrt am Tag der Veranstaltung.

*** KINDER bei Großveranstaltungen/Konzerten - ausgenommen sind Kinder-Veranstaltungen!
Eltern wird geraten die Veranstaltungen nur mit Kindern ab 10 Jahren zu besuchen. Zutritt NUR mit Erziehungsberechtigtem.
Bei Kindern zwischen 5-10 Jahren überlassen wir den...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 24,50 EUR bis 33,30 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: The Sun Ra Arkestra
THE SUN RA CENTENNIAL DREAM ARKESTRA UNDER THE DIRECTION OF MARSHALL ALLEN LIVE AT THE BABYLON
Ewig wandelbar, verjüngt und neuerstarkt präsentiert sich das Sun Ra Arkestra unter der Leitung von Marshall Allen auf “Live at the Babylon” im Istanbuler Musikclub Babylon, als 14-köpfiges Centennial Dream Arkestra. Es ist eine Punktlandung am 100. Geburtstag des Gründer-Tausendasses Sun Ra zum Auftakt der Jubiläumstournee 2014, die um den ganzen Globus führte. Das Ensemble strahlt in einer Frische, die die Zeitlosigkeit und Unendlichkeit der Mission eindrucksvoll vor Augen führt.
Es sind grandiose Talente aus des 90jährigen Maestro Marshall Allens gut bestelltem Haus in Philadelphia erwachsen, etwa der Pianist Farid Barron, Sun Ras derzeitiger Stellvertreter auf Erden. Barron hat mit seinem enormen Feinsinn für Timing, Phasierung und Klangfarbe Art-Tatum-Format und schon das Jazz at Lincoln Center Orchester von Wynton Marsalis bereichert, bevor er die Reise ans andere Ende des Jazz-Kontinuums begann. Von Allen entdeckt auch die Violinistin und vor allem Vokalistin Tara Middleton, die mit ihrem samtig vibrierenden, imposanten Alt gleich den Raum von zwei Arkestra-Legenden einzunehmen vermag, nämlich von June Tyson und Art Jenkins. James Stewart überzeugt am Tenorsaxofon im Reigen brillanter Soli mit einem mächtig überblasenden, zirkulär atmenden Kraftstrom. Band-Veteranen zeigen sich besonders charaktervoll, etwa Vincent Chancey, Sun Ras Favorit am Jagdhorn. Er entfaltet auf „Live at the Babylon“ archaisches Charisma, klingt wie Sirenengesang, wie Muschelhorn. Am Schlagzeug hat Allen sich mit Wayne Anthony Smith Jr. Einen jungen, wendigen Zeitspieler hereingeholt, der befähigt ist, Spiel- und Standbein zugleich oder sicheres Rythmusfundament des Musikspektakels zu sein. Die gesamte Rythmussektion brilliert hier und stellt musikalisch tiefe Bezüge zur Bandhistorie her, die sich stets eng mit Ort und Zeit zur Einmaligkeit verbindet. Das Jubiläums-Konzert im Babylon ist dem Enthusiasmus der Brüder Mehmet und Ahmet Ulug zu verdanken. Als hartnäckige Sun Ra Fans gelang es ihnen tatsächlich, am 15 April 1990 das Arkestra erstmals nach Istanbul zu holen. Unerfahren als Veranstalter chauffierten sie die Band auf einem Tierflader über die Hauptverkehrsader zum Taksim-Platz, wo sie in der Nähe einen Saal organisiert hatten. Die ungewöhnliche Werbemaßnahme hat hunderte Neugierige angelockt, die das Spektakel bis heute lebhaft erinnern. Sun Ras Segen hat gefruchtet. Das Konzert war ein voller Erfolg. Die Brüder Ulug gründeten daraufhin die Musikproduktionfirma „prozitif“ und später das Babylon. Ein Istanbul- Mythos ward geschaffen. Voller Aufbruchstimmung, Leben und Charisma sind heute das Babylon und der Stadtteil Beyoglu. So ist die vorliegende DVD / CD special edition Mehmet Ulug gewidmet, der 2012 viel zu früh verstorben ist und mit dem Babylon etwas Großartiges hinterlassen hat. Marshall Allen, Knoel Scott und Elson Nascimento sind die Zeitzeugen des Arkestras, die den großen Moment in Istanbul in diese fantastische Einspielung hereinholen.
Sachte, ja traumwandlerisch gelangt man in den Musik-Kosmos, gelockt von sich überlagernden Rythmen. Die Stücke bauen aufeinander auf, wachsen ineinander. Mikro-Tonsequenzen flirren dabei über das gesamte Wechselspiel der Kompositionen hinweg, tauchen auf und ab und wandeln sich beständig, als seien die Töne alchemistische Ingedrienzen einer quirligen und sich immer neu generierenden Ursuppe. Hier geht der Verdienst an Marshall Allen, der seit Jahren kontinuirlich den unermesslichen Tondokumente-Schatz auswertet, den Sun Ra hinterlassen hat, Aufnahmen, die bei den endlosen Proben Sun Ras Hauptquartier entstanden sind und deren musikalischer Reichtum nie zuvor live vor Publikum präsentiert, geschweige denn exquisiter Qualität aufgezeichnet wurde. Vom Original rekonstruiert erleben Werke wie „Ra#2“ und „Carefree #2“ im Konzert und auf der Einspielung „Live at the Babylon“ eine grandiose Auferstehung – Es ist sensationell. Es ist Sun Ra, neu entdeckt.
Bild: Frankfurter Hof Mainz

Der Frankfurter Hof ist das Herzstück der Mainzer Kulturszene.
Seiner Funktion als Kultur- und Bürgerzentrum steht es in nichts nach, denn viel bunter als im Frankfurter Hof kann ein Programm nicht sein. Das ausgewählte Kulturprogramm ist Garant für einen niveauvollen Abend. Theater, Konzerte, Lesungen oder Kabarett begeistern Zuschauer aller Altersklassen, Kulturen und sozialen Milieus.

Quelle: ADticket | Foto: © Frankfurter Hof Mainz