"Sunday Night" Tickets - Dresden, HELLERAU

Event-Datum
Sonntag, den 11. November 2018
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Karl-Liebknecht-Straße 56,
01109 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste (Kontakt)

Geben Sie die Nr. der HELLERAU-Card in das Feld "Aktionscode" ein.
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Ermäßigungen
Ermäßigte Preise gelten fuer Kinder, Schueler*innen, Studierende, Auszubildende, Freiwillige im Sozialen Jahr, im Bundesfreiwilligendienst bzw. freiwilligen Wehrdienst, Arbeitslose und Empfänger*innen von Leistungen nach SGBII und XII, Inhaber/-innen des Dresden-Passes,
Ehrenamtspass-Inhaber, Menschen, die zum anspruchsberechtigten Personenkreis gemäߧ1 Asylbewerberleistungsgesetz gehören, sowie...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 17,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: 4:3 Kammer Musik Neu - Festival
So 11.11. 18 Uhr; Großer Saal
Eintritt: 17 I 8€

„Sunday Night“
Ensemble Decoder (DE)/Quatuor Bozzini (CA)

Ensemble Decoder
1) Fat Boy Slim - PRAISE YOU
2) INTERVENTION I: TOO MANY ZOOZ
3) Michael Beil - KEY JACK
4) Jessie Marino - ENDLESS SHRIMP
5) INTERVENTION II: AHHH!
6) Josh Spear - QUARTET für 4 Performer und Zuspielung
7) Brigitta Muntendorf - As#presentAs#possible

Andrej Koroliov - Keyboard
Jonathan Shapiro - Schlagwerk
Carola Schaal - Bass Klarinette
Brigitta Muntendorf - künstlerische Leitung
Maximilian Estudies - Klangregie

Bozzini Quartett

Luigi Nono
Fragmente – Stille, An Diotima

Quatuor Bozzini:
Clemens Merkel - Violine
Alissa Cheung - Violine
Stéphanie Bozzini - Viola
Isabelle Bozzini - Violoncello
Bild: Festspielhaus Hellerau Dresden

1911 wurde das Festspielhaus Hellerau nach einem Entwurf des Architekten Heinrich Tessenow erbaut. Es schaut auf eine lange, traditionsreiche und historisch turbulente Geschichte zurück. Heute ist es vollständig restauriert und wieder in Betrieb genommen. Das Festspielhaus ist Heimstätte für das Europäische Zentrum der Künste Hellerau. Außerdem nutzen sowohl die Forsythe Company, als auch das Tanztheater Derevo das Festspielhaus als Aufführungstätte. Unter der künstlerischen Leitung von Dieter Jaenicke knüpft HELLERAU nun an die Glanzzeit der ehemaligen Festspiele an. Immer mehr entwickelt sich der Ort wieder zu einem der wichtigsten Zentren zeitgenössischer Künste in Deutschland und Europa. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf zeitgenössischem Tanz und zeitgenössischer Musik, aber auch moderne Theaterformen und die zeitgenössische bildende Kunst haben hier eine Bühne - HELLERAU ist erneut "Laboratorium der Moderne." (Foto: wikipedia.de)