THE GODDAMN GALLOWS, KOFFÍN KATS und BIG JOHN BATES - Voodoo Billy - Gutterbilly meets Psychobilly meets Voodoo Blues Rock / Festival Tickets - Mannheim, 7er Club

Event-Datum
Mittwoch, den 29. Mai 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Industriestraße 7,
68169 Mannheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Der Mannheim Kult (Kontakt)

Ticketpreise
ab 17,70 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Koffin Kats
DOOMSTAR BOOKING. TRÜMMER BOOKING, DER MANNHEIM KULT und der 7ER CLUB präsentieren: am Mi.29.05.2019 Einlass ab 19.00 Uhr im 7er Club, Industriestr.7, 68169 Mannheim EIN BILLY FESTIVAL DER EXTRAKLASSE: GUTTERBILLY meets PSYCHOBILLY meets VOODOO BLUES ROCKABILLY mit dabei sind THE GODDAMN GALLOWS (USA) GUTTER BILLY - Hillbilly Bluegrass Folk Punk Metal Die amerikanische Kultband kommt 2019 mit ihrem 4 Album im Gepäck wieder nach Mannheim. The Goddamn Gallows wurde 2004 von Gründungsmitgliedern und Lansing / Detroit-Eingeborenen Mikey Classic (Gitarre und Gesang), Fishgutzzz (Kontrabass) und Amanda Kill (Schlagzeug) gegründet. 2006 wurde sie vom Schlagzeuger Uriah Baker (alias "Baby Genius") ersetzt. Das Trio wanderte für eine Weile durch den Westen und zog sich in Hollywood-Squats und Squalid-Apartments ein, bevor er mehrere Alben veröffentlichte: The Gallows EP (2004), Life of Sin (2005) und Gutterbilly Blues (2007) und schließlich die Straße fast ganztägig, um ihre Präsenz in der Psychobilly-Country-Szene zu etablieren, während sie ihr selbst beschriebenes "Twanged-Out-Punk-Rock-Gutterbilly" verfeinern. Im Jahr 2009 erweiterte sich die Band um Avery, einem feuerspeienden, Akkordeon- und Washboard-Spieler sowie Jayke Orvis (ehemals von .357 String Band) an Mandoline und Banjo, The Goddamn Gallows, um mit ihrem Songwriting auch viele neue Richtungen zu gehen ihre Live-Auftritte. Wie sich auf ihrem vor letztem Album von 2009, Ghost of The Rails, zeigte und durch ihre spektakulären und unermüdlichen Live-Shows bezeugt, begannen The Goddamn Gallows, einen Weg zu beschreiten, der auf ihrer ganz eigenen Art von ansteckendem urzeitlichen Verzicht gegründet wurde: ein unprätentiöser und von-dem -gut karnevaleske smorgasbord von Teilen der alten Zeit Wiederbelebung, Zirkus-Diaschau und guter altmodischer Rock-and-Roll. Obwohl immer noch offiziell in Michigan ansässig, tourten sie seit 2007 unerbittlich, lebten praktisch aus ihrem Van und traten regelmäßig bis zu 200 Termine pro Jahr auf. Sie haben Acts wie Nekromantix, Slim Cessnas Auto Club, Mad Sin, The Legendary Shack Shakers und sogar die legendäre King of Surf-Gitarre Dick Dale unterstützt. Sie entwickeln sich schnell zu einer hingebungsvollen Fangemeinde, die auf ihrer viszeralen und volatilen Mischung verschiedener amerikanischer Musikstile und frenetischer Live-Energie basiert - aber immer noch mit genug Hardcore- ! Konzerthöhepunkt: das WACKEN OPEN AIR ! Freuet euch auf das neue Album m Gepäck: THE TRIAL (2018) Label: www.farmageddonrecords.bigcartel.com Bandweb: https://www.thegoddamngallows.com/ Clip1: https://www.youtube.com/watch?v=vIpk8A8Ts3s Clip2: https://www.youtube.com/watch?v=ysCF_0Tw9QI mit dabei KOFFIN KATS (USA) Psychobilly meets ROCKABILLY Sänger und Kontrabasser Vic Victor stammt zwar aus Detroit in Michigan. Wenn er im Facebook-Profil seine Band The Koffin Kats aber als Wohnort 'on the road' angibt, entspricht das durchaus der Wahrheit. Als er im Juni 2003 mit seinen Kumpels Tommy Koffin (Gitarre) und Eric 'E Ball' Walls (Drums) loslegt, ist der Tour-Radius aber noch maßgeblich auf die lokalen Kneipen um den heimischen Proberaum begrenzt. Mit ihrer Mischung aus Rockabilly, Punk und Rock'n'Roll finden sie schnell überregional ihre Fans und bringen noch im selben Jahr ihr selbstbetiteltes Debüt auf den Markt. Dem folgen "Inhumane" (2005) und "Straying From The Pack" (2006), mit denen The Koffin Kats kreuz und quer durch Nordamerika tingeln und dabei diverse Drummer verschleißen. Ein Schelm, wer dabei an Spinal Tap denkt. Für das vierte Album "Drunk In The Daylight" kehrt Eric 2008 an die Drums zurück und begleitet Vic und Tommy sogar auf diversen Dates in Europa. Es gilt, Boden gut zu machen und auf dem alten Kontinent frisst das Publikum The Koffin Cats aus der Hand. Dort drehen sie ihre Runden mit Bands wie Mad Sin, The Meteors oder Nekromantix und finden für "Forever For Hire" 2009 auch direkt einen Vertrieb für Europa. Allerdings wird es Tommy Ende des Jahres zu viel, ständig in der Welt herum zu reisen und so drückt er seine Gitarre EZ Ian Jarrell in die Hand. Mit ihm zusammen schreiben sie auf Tour ein paar Songs, die im Frühjahr 2011 auf einer Split-Scheibe mit The 12 Step Rebels landen. 2012 kam dann "Our Way & The Highway raus, 2014:- Born of the Motor, Nach diversen Umbesetzungen, und Single Releases und Re-Releases gibt es aktuell das neue Album PARTY TIME IN THE END TIME und bis zum nächsten Longplayer vergeht kaum Zeit, ehe die Jungs dann auch schon wieder im Van sitzen, um an jeder verfügbaren Steckdose zu spielen. Und diesmal endlich auch hier in Mannheim Label: SAILORS's GRAVE RECORDS Bandweb: https://www.koffinkatsrock.com/ Clip1: https://www.youtube.com/watch?v=q9ytVmm8gAc Clip2: https://www.youtube.com/watch?v=PTV_p4jKx8Q und auch mit dabei BIG JOHN BATES NOIRQUESTRA (CAN) Dark Voodoo Blues Rock-A-Billy Big John Bates kann man nicht stoppen! Nach der Gründung der Metalformation ANNIHILATOR wandeltdem erfolgreichen Konzert letzten Sommer und nach sieben Alben, unzähligen Touren durch Kanada/USA und Europa, ist klar, dass BIG JOHN BATES einer der spannendsten Live-Acts der westlichen Welt ist, der zudem mit jeder Tour und jedem Album immer wieder neue Überraschungen parat hat. „Post-Rock’n’Roll trifft auf Symphonic Punk und Americana Noir“. Mit den Schubladen macht es einem diese Band aus Vancouver/Kanada nicht einfach und wird gerade deswegen für ihre musikalische Vielfalt und ihre fantastische Bühnenpräsenz geschätzt. Musikalisch ist man dabei immer einen Schritt voraus um nicht im Sumpf des Mainstream „Rock’n’Roll“ zu versinken. Der beste Beweis dafür ist das 2015 auf Rookie Records veröffentlichte Album „From the Bestiary to the Leathering Room“: Aufgenommen wurde z.T. auf einem Boot (!) in Falls Creek/Vancouver. Das ­Songwriting teilten sich dabei John Bates (Gitarre/Gesang) und Brandy Bones (Bass, Violine, Gesang), die ihre Qualitäten im Verarbeiten vieler musikalischer Einflüsse und Ideen unter Beweis stellen. Insbesondere der gekonnte Einsatz von Cello und Violine verpasste der Band letztendlich den Untertitel: „Big John Bates Noirchestra“. Wir freuen uns auf die Rückkehr von Big John, Brandy Bones, Ty Ty und RequiEmily Label: Rookie Records Bandweb: www.bigjohnbates.com Clip1: https://www.youtube.com/watch?v=6NHbrDJz4QQ Clip2: https://www.youtube.com/watch?v=fNejLZw1RYI Drei außergewöhnliche und ganz hervorragende Bands warten auf Euch an einem Abend der Extraklasse für ein sicherlich unvergessliches Konzertereignis. Der ermäßigte VVK läuft ab sofort bis kurz vor dem Konzert am Mi.29.05.2019 um ca 18 Uhr nicht verpassen und Ticket sichern.. Wann: Mi.29.05.2019 (vor dem Feiertag) Einlass ab 19 Uhr
Bild: 7er Club Mannheim

Der 7er Club Mannheim bietet neben zahlreichen Live-Gigs aus allen Bereichen der Rockmusik - von Alternative und Hardrock über tanzbaren Indie bis zu Punk, Metal und Gothik in allen möglichen Variationen, sowie Club Parties zum Beispiel in der Richtung Techno-Tech-House-Minimal an. Das Veranstaltungsprogramm hat gute Bands, der DJ immer gute Mucke und die Bar niedrige Preise. Weiterhin ist der 7er auch für Prviatveranstaltungen zu mieten. Jeder Besuch lohnt sich!