THE TOY DOLLS - 40th Anniversary Tour Tickets - Köln, Bürgerhaus Stollwerck

Event-Datum
Samstag, den 12. Oktober 2019
Beginn: 21:00 Uhr
Event-Ort
Dreikönigenstraße 23,
50678 Köln
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: target Concerts GmbH (Kontakt)

Ticketpreise
ab 29,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: The Toy Dolls
The Toy Dolls.
Einst von der britischen Musikpresse als One Hit Wonder verunglimpft, melden sich The Toy Dolls im September dieses Jahres mit dem neuen Album „Episode XIII“ zurück. 40 Jahre nach der Bandgründung, 13 Studioalben, unzählige Best-Ofs, Livealben und Box Sets später und vor allem nach unzähligen Tourneen um den ganzen Globus ist die Band aus England immer noch da und weit entfernt von einem One Hit Wonder.
1979 gründete Michael „Olga“ Algar, verantwortlich für Gitarre und Gesang, die Band im beschaulichen Sunderland, einige Besetzungswechsel später unterstützen ihn heute Tom Goober am Bass und The AMAZING Mr. Duncan am Schlagzeug.

Zu dritt springen & tanzen sie synchron über die Bühne, schleudern die Instrumente herum & liefern Konzert um Konzert eine Show, die ihresgleichen sucht. So vielfältig wie auch die Einflüsse der Toy Dolls sind – von The Pirates und Chuck Berry über The Jam bis hin zu The Sweet oder Slade – so vielschichtig sind auch ihre eigenen kleinen Melodien, die man wochenlang nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Ob ihre Coverversionen von Hits wie „Livin’ La Vida Loca“, „I’m Gonna Be 500 Miles“ oder eigene Songs wie das nicht totzukriegende „Nellie The Elephant“ – die Band weiß, wie sie unterhalten kann.

Im Oktober kommen The Toy Dolls auch endlich wieder nach Deutschland auf Tour, um ihr 40-jähriges Bandbestehen, das neue Album und alle alten Hits zu feiern. Der Vorverkauf für die Konzerte beginnt am Mittwoch, 29. Mai.

“Olga is a guitar virtuoso, I´m not ****ing kidding. We did a show with The Toy Dolls in France over the past summer and they´re still world-class punk rock. I´ve been a fan of these guys for almost 30 years”
Tim Armstrong, Rancid
Bild: Bürgerhaus Stollwerck Köln

Stollwerck - das war einst die mitten in der Südstadt gelegene Schokoladenfabrik, die Ende der Siebziger Jahre vom „alten“ Stollwerckgelände wegzog. Heute ist unter dem Namen Stollwerck das Bürgerhaus Stollwerck über die Grenzen Kölns hinaus bekannt als Kulturzentrum in der Südstadt!
 
Ende der Siebziger Jahre entstand das Bürgerhaus Stollwerck im Zuge der Stadtsanierung des Severinsviertels auf dem Gelände der ehemaligen Schokoladenfabrik. Die Sanierung des ehemaligen Fabrikgeländes machte 1987 einen Umzug in das Zeughaus an der Dreikönigenstraße notwendig. In diesem roten Backsteinbau aus dem Jahre 1906, der ehemals als preußisches Proviantamt (Zeughaus) diente und später von der Bundespost als Lagerhaus genutzt wurde, enstand nach einem aufwendigen Umbau hinter denkmalgeschützten Fassaden auf ca. 6400 m2 Nutz- und Verkehrsfläche eines der größten Bürgerhäuser NRWs, das auf fünf Etagen die unterschiedlichsten Nutzungsmöglichkeiten bietet.
 
Es gibt Bereiche für Kinder- Jugend- und Seniorenarbeit, Sport-, Konferenz- und Seminarräume. Für Veranstaltungen stehen ein großer Saal (500 Personen), der etwas kleinere Partysaal (200 Personen) sowie das ‚Theater 509’ (die Kleinkunstbühne mit 90 Plätzen, klimatisiert) zur Verfügung. Bürgerinnen und Bürger können Räume für öffentliche Veranstaltungen bzw. private Feiern anmieten. Als Besonderheit bietet das Haus Musikproberäume für Pop- und Rockmusiker und Ateliers für bildende Künstler. (Text: buergerhaus-stollwerck.de // Foto: koeln.de)