TRAUMJOBS. Im Bann der Mafia Tickets - Stuttgart, Theaterhaus - T4

Event-Datum
Mittwoch, den 20. November 2019
Beginn: 10:30 Uhr
Event-Ort
Siemensstr. 11,
70469 Stuttgart
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theaterhaus Stuttgart e.V. (Kontakt)

Rollstuhlplätze sind nur über das Theaterhaus Stuttgart buchbar.

Ermäßigte Karten gibt es für bestimmte Veranstaltungen (siehe Programm) gegen Vorlage eines gültigen Ausweises für: Schüler, Studenten, Azubis, Menschen mit Behinderung und Arbeitslose.

Bitte beachten Sie, dass nicht für jede Veranstaltung Ermäßigungen möglich sind.

Im Theaterhaus ist kein Umtausch von Normalpreiskarten in ermäßigte Karten möglich!
Ticketpreise
ab 18,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Traumjobs. Im Bann der Mafia - Monolog von John von Düffel
TRAUMJOBS
Im Bann der Mafia (ab 14 Jahren)

Monolog von John von Düffel
Inszenierung: Wolfgang Seidenberg
Mit Sebastian Strehler

Carlo Destra. Sein Vater kam als Gastarbeiter aus Italien nach Deutschland, wo er Carlos´ Mutter kennenlernte. Als der Junge zwölf ist, zieht die Familie nach Reggio Calabria, in die Heimatstadt des Vaters. „Wo komme ich her und wo gehöre ich hin, was will ich und was kann ich?”. Die üblichen Fragen, wenn es an die Berufswahl geht. Doch in Kalabrien gibt es für junge Leute nicht viele Möglichkeiten. Da kann Onkel Umberto helfen. Er bietet dem jungen Mann einen Traumjob beim größten Arbeitgeber der Region: der kalabrischen Mafia, der ‘Ndrangheta.

„Deutschland, das ist die Realität, bietet bislang für viele Mafiosi den idealen Arbeitsplatz.“ (Schraven/Meuser: Die Mafia in Deutschland)
„John von Düffel schildert den Weg vom Traumjob zum Alptraum in einem dichten, atemlosen Monolog, der fast wie ein Gedicht geschrieben ist.“ (nachtkritik.de)
Bild: Theaterhaus Stuttgart

Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der innovativsten Kulturprojekte Europas mit einer einmaligen Mischung aus Kunst, Sport und Sozialmanagement. Der neue Typus einer theatralischen Institution.

Seit der Einweihung des neuen Hauses im März 2003 haben die Besucherzahlen die kühnsten Erwartungen übertroffen. Überzeugen Sie sich doch selbst. (Foto: theaterhaus.com)