Tangram - Artistisches Bewegungs- und Tanztheater Tickets - Warendorf, Theater am Wall, Paul-Schallück-Saal

Event-Datum
Samstag, den 21. April 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wilhelmsplatz 9,
48231 Warendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater am Wall e.V. (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Auszubildende, Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, Studenten bis zum vollendeten 35. Lebensjahr, Soldaten im Grundwehrdienst, Freiwillige (Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr), Arbeitslose und Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung ab 80% und deren Begleitperson, sofern eine ständige Begleitung notwendig und dies im Ausweis des schwerbehinderten Menschen eingetragen ist.

Die Vorlage eines entsprechenden Ausweises oder anderer geeigneter Unterlagen ist notwendig.
Ticketpreise
von 13,00 EUR bis 21,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Stefan Sing und Cristiana Casadio
Wir alle können uns freuen auf eine wunderschön getanzt-jonglierte Beziehungsgeschichte. Stefan Sing und Cristiana Casadio tanzen unter dem Titel »Tangram« ein hoch komplexes Tanzepos
und liefern sich einen leidenschaftlichen und manchmal erbitterten Kampf der Geschlechter. Dabei stehen zeitgenössischer Tanz und Balljonglage gleichberechtigt nebeneinander. Ohne Worte, nur mit den Mitteln des Körpers erzählt »Tangram« die Geschichte von Mann und Frau. Auf der Bühne verschmelzen Choreographie, Jonglage und Theater zu einem faszinierenden chauspiel, das beim Edinburgh Fringe Festival 2013 mit einem Preis ausgezeichnet wurde und bei zahlreichen Auftritten das Publikum – und auch unsere Programmkommission auf der Kulturbörse in Freiburg – begeistert hat. Cristiana Casadios und Stefan Sings Inszenierung ist spannungsgeladen und sinnlich, anrührend und komisch. Völlig zu Recht gewannen sie die Freiburger Leiter 2017. Das deutsch-italienische Duo bewegt sich immer an der Grenzlinie zwischen Tanz und Jonglage, zwischen Zirkus und Theater. Cristiana Casadio war italienische Meisterin in Rhythmischer Sportgymnastik und hat Ballett und zeitgenössischen Tanzstudiert. Stefan Sing ist ein begnadeter Jongleur, der ebenfalls
Performance und Tanz studiert hat. Beide Künstler spielen mit
absoluter Intensität und nutzen ihr jeweiliges Handwerk mit großer
Leichtigkeit und außerordentlicher Meisterschaft.
Bild: Theater am Wall

Das Theater am Wall ist mit seinen beiden Spielstätten, dem Paul-Schallück-Saal (437 Plätze) und dem Dachtheater (99 Plätze), der zentrale Veranstaltungsort in Warendorf. Ursprünglich als Kino erbaut, ist das Haus nach der vollständigen Renovierung 1999-2004 heute ein modernes Bespieltheater mit den Sparten Schauspiel, Kleinkunst, Kabarett, Musik und Tanz. In der Tradition des alten Lichtspielhauses wird es außerdem als Programmkino genutzt. Im 1999 neu eingerichteten Dachtheater liegt der Schwerpunkt der Veranstaltungen in den Bereichen Jazz, Kleinkunst und beim Amateurtheater, das hier wie auch im großen Saal professionelle Proben- und Aufführungsmöglichkeiten findet.

Die Verantwortung für das kulturelle Leben im „TaW“ teilen sich das Kulturbüro der Stadt Warendorf und der Verein TaW e.V., der sich in den 90er Jahren erfolgreich für den Erhalt des Hauses eingesetzt hat. Das gemeinsame Programmangebot ergänzen einzelne Veranstaltungen von "Drittnutzern".

Theater am Wall, Paul-Schallück-Saal, Warendorf