Bild: Tarot - Das Musical
Tarot - Das Musical Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für Tarot - Das Musical live 2016 in Oberhausen. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Das Niebuhrg-Ensemble begeisterte das Publikum am Premierenabend. Die große Bühne ist bestens geeignet für das Musical „Tarot”.

Es ist eine Geschichte über Liebe, Leidenschaft, Magie und Sinnlichkeit, die das Musical „Tarot\" erzählt. Das Publikum im ausverkauften Haus ist schlichtweg begeistert von der professionellen Inszenierung der engagierten Schauspieltruppe.

„Das Stück wurde seit 2009 nicht mehr gespielt\", berichtet Holger Hagemeyer, Regisseur und Mitautor des Musicals. In der Niebuhrg führt das Ensemble das Stück jetzt in seiner Ursprungsversion auf. Die 20 Meter tiefe Bühne des Theaters bietet ausreichend Platz für das aufwendige Bühnenbild.

Im Mittelpunkt der Handlung steht ein junges Liebespaar, das durch die Ränkespielchen zwischen einer Magierin und dem Teufel (gespielt von Dennis Treiblemair) auf Abwege geführt wird. Nicht ohne Grund erinnert der Plot an die Wette zwischen Mephisto und Gott aus der Tragödie „Faust\" vom Dichterfürsten Goethe. So versucht auch der Teufel in „Tarot\", den beiden Hauptfiguren seine „Straße sacht zu führen\".

Der Bösewicht

Kein Wunder, dass es dem diabolischen Bösewicht anfänglich gelingt, das junge Glück ins Wanken zu bringen. Yana und Andy (alias Deniz Fingskes) gehen zunächst getrennte Wege, als Andys Jugendliebe Jessica auf der Bildfläche erscheint. Aber so viel sei verraten - wahre Liebe findet bekanntlich immer ihren Weg.

Die wunderbaren Melodien und ihre eingängigen deutschen Texte sind ein Hörgenus. Besonders das liebevoll gestaltete Bühnenbild erlaubte es den Zuschauern, sich in der düsteren Jahrmarktskulisse zu verlieren. Überaus eindringlich waren die Rollen der Magierin und des Teufels, die dem Konflikt zwischen Gut und Böse, Liebe und Wolllust geradezu musterhaft eine lebendige Gestalt gaben.

Das hat Gänsehaut-Potenzial.