Tastenreich Tickets - Haar, Kleines Theater

Event-Datum
Sonntag, den 11. November 2018
Beginn: 15:00 Uhr
Event-Ort
Casinostraße 75,
85540 Haar
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kleines Theater Haar (Kontakt)

Ermäßigung,sofern angeboten gelten für folgende Personen:

- Schüler und Studenten (Nur gegen Vorlage des Ausweises)
- Patienten des kbo
- Schwerbehinderte ab 50% (mit Ausweis B Begleitperson frei)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
+++ Ermäßigungsnachweis wird beim Einlass kontrolliert +++
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
HINWEIS: Zu Unrecht erworbene ermäßigte Karten berechtigen nicht zum Einlass.(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 23,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Tastenreich - Theater Haar
Im Programm der tastenReich-Künstler finden Tasteninstrumente jeglicher Art Verwendung: Ein historischer und moderner Steinway-Flügel, Konzert- und Kunstharmonium, Virginal, diverse Toy-Pianos und einiges mehr. Durch diesen üppigen "Fundus" sind den Künstlern, deren besondere Vorliebe auf Werken der Romantik bis zur Moderne liegt, keine Grenzen gesetzt:
Franz Liszts Spätwerke beispielsweise wirken unbestreitbar auf einem zeitgenössischen Flügel von 1873 mit dessen spezieller Mechanik und Klangfarbe authentischer. Doch nicht nur solistisch, auch in Duo-Besetzung oder als bloßes "Begleit"-Instrument verströmt dieser historische Steinway alte Klasse. Dafür besticht sein jüngerer Bruder mit Wuchtigkeit und Brillanz. Das vielleicht am stärksten missachtete Tasteninstrument der Jetztzeit, das Harmonium, blüht als Spielpartner mit dem Klavier durch seine orchestralen Farben und ausgehaltenen sowie doch stets formbaren Töne förmlich auf. Solistisch lassen sich auf dem Kunstharmonium Werke großer deutscher Spätromantiker wie Karg-Elert genau nach dessen diffiziler Registrierung vortragen. Doch auch Kielinstrumente wie Cembalo oder Virginal haben bei weitem keinen verstaubten Klang, was moderne Kompositionen wie z. B. von Haller demonstrieren. Mit "klein aber fein" lassen sich treffend Werke für Kinderklavier (Toy-Piano) bezeichnen, einem Instrument, das in seiner Bedeutung für den Konzertsaal gerade erst entdeckt wird, sei es als solistisch oder aber im Zusammenklang mit einem anderen (Tasten-)Instrument.
Und keine Angst: Es erklingt nicht nur ernste Musik! Je später der Abend, desto "lockerer" die Stücke. Das Setting an den verschiedenen Aufführungsorten ist so arrangiert, dass die Zuschauer den Profis im wahrsten Sinne des Wortes direkt auf die Finger schauen können. Im direkten Kontakt mit den Musikern werden zusätzlich interessante Hintergrundinformationen zu den Werken in ungezwungener Atmosphäre vermittelt. Ebenso erfährt das Publikum Näheres zu den verwendeten Instrumenten.

Kleines Theater, Haar