Tauschrausch - Impro-Comedy Tickets - Ulm, Altes Theater Ulm

Event-Datum
Mittwoch, den 09. Januar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Wagnerstraße 1,
89077 Ulm
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: NPG-Event (Kontakt)

Rollstuhlfahrerplätze und Eintrittskarten für Menschen mit 100% Behinderung sowie der gleichzeitigen Notwendigkeit einer Begleitperson gibt es ausschließlich über die Neue Pressegesellschaft unter Tel. Nr.: 0731-156 423.

Unsere Kunden mit abomax-Karte können, sofern diese Ermäßigung online verfügbar ist, Ihre Kartennummer im Feld "Aktionscode" hinterlegen um die Ermäßigung freizuschalten. Sollten Sie Ihre Karte/Kundennummer nicht vorliegen haben, wenden Sie sich bitte an unser KundenServiceCenter unter 0731/156-276.
Ticketpreise
ab 19,80 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Tauschrausch - Impro-Comedy
Die Stars der Comedy Stube und des Tübinger Improvisations¬dauer-brenners Theatersport kommen nach Stuttgart. Helge Thun, Mirjam Woggon und Jakob Nacken haben ein neues Impro-Comedy Format entwickelt, dass es nur in Stuttgart, Reutlingen, Pforzheim und Herrenberg zu sehen gibt!

Bringen Sie Dinge mit, die Sie schon lange loswerden wollten und staunen Sie, was daraus für abenteuerliche Szenen, Sketche und Lieder aus dem Stegreif entstehen:

Der alte Reiseführer aus Südtirol als Musical? Die aussortierte CD von Pur im Mittelpunkt einer Mordermittlung? Die hässliche Krawatte vom letzten Geburtstag als Freestyle Rap? Das weiß niemand vorher! Am wenigsten die drei Akteure selbst. Jeder Abend ist anders, aber immer urkomisch und am Rande der Genialität.

Und hinterher können Sie Ihren ganzen Schrott auch gerne untereinander tauschen! Das ist besser als Flohmarkt und lustiger als eBay.
Bild: Altes Theater Ulm

Informationen zum Alten Theater in Ulm:
 
Mit über 360 Sitzplätzen und gut 100 qm Bühnenfläche kann sich das Alte Theater als Spielstätte sehen lassen. In den 1950er Jahren war dort das Theater Ulm, das heute seine Spielstätte in der Olgastraße hat, untergebracht.
 
Den Orcherstergraben von damals gibt es heute freilich nicht mehr. Dafür wurde jüngst der Bühnenboden erneuert, so dass die Ensembles guter Dinge in die neue Spielzeit starten können.
(Bild & Text: jungebuehne-ulm.de)