Tausend deutsche Diskotheken Tickets - Augsburg, Provino Club

Event-Datum
Sonntag, den 24. Februar 2019
Beginn: 20:30 Uhr
Event-Ort
Provinostraße 35,
86153 Augsburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Augsburg (Kontakt)

Ermäßigungen:
SchülerInnen / Studierende / Arbeitslose / Schwerbehinderte / Wehr- und BuFdienstleistende

Kultursozialticket (Tafelausweis) für 1 €:
für Restkarten an der Abendkasse ab 15 Min vor Veranstaltungsbeginn

KAROCARD: 0,50 € Ermäßigung auf Normalpreistickets

FÜR ALLE GILT: Ermäßigungen können nicht miteinander kombiniert werden. Entsprechende Nachweise müssen unaufgefordert am Einlass mit dem Ticket vorgewiesen werden.

RollstuhlfahrerInnen:
Ermäßigte Tickets für RollstuhlfahrerInnen können bei allen VVK-Stellen und online gebucht werden (jeweils als...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 10,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Tausend deutsche Diskotheken

Bild: Tausend deutsche Diskotheken
Tausend deutsche Diskotheken
Live Hörspiel von Michel Decar

Michel Decar, geboren 1987 in Augsburg, lebt als Schriftsteller, Dramatiker und Hörspielregisseur in Berlin. Auf Einladung des Brechtfestivals wird er seinen gefeierten Debütroman erstmals als Live-Hörspiel im Provino Club inszenieren: Willkommen auf einem irren Trip durch das Jahr 1988 mit dem Geschmack von Bacardi-Cola, dem Geruch von Marlboro Menthol und dem Sound von Madonnas "White Heat".

So schnell kann es gehen: eben noch sitz Privatdetektiv Frankie wie jeden Montagabend bei Bacardi Cola in der Koralle, im nächsten Moment ist er mitten drin in seinem vielleicht absurdesten Auftrag: Bahnvorstand Mauke wird von anonymen Anrufer erpresst und der einzige Hinweis auf dessen Identität ist, dass er aus einer Diskothek anrief, in der Madonnas „White Heat“ gespielt wurde. Frankie wirft sich in seinen zucchinigrünen Opel Admiral und zieht seine Kreise, erst durch München, dann durchs Umland und schließlich durch ganz Westdeutschland. Bald ist ihm klar, dass er Teil eines Spiels ist, in dem es um Industriespionage, Verrat und Täuschung geht.
„Tausend deutsche Diskotheken“, der bemerkenswerte Debüt-Roman des gebürtigen Augsburgers Michel Decar, ist ein großartiges Panoptikum und zugleich brachiales Requiem auf die Bundesrepublik der 80er.
„Um mich herum war der ganze Raum voller Haare und Haaransätze, Girls mit amerikanischen Augenaufschlägen, Girls in fleckigen Leggins, Girls mit Meinungen, Girls, die wippten und kippten. Unterleiber rieben gegeneinander, zirkulierten durch den Raum, die Räume, die Unendlichkeit. Von der Decke tropfte das Wasser...“

Regie: Michel Decar
mit Laura Eichten, Fabian Raabe, Anton Weil

Eine Bacardi-Cola ist inkl.