Bild: TelégramBild: Telégram
Sichern Sie sich Ihre Tickets für Telégram aus Frankreich und erleben Sie die vier Musiker aus Frankreich live. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Vier Musiker. Stopp. Aus Montmartre in Paris oder aus Raval in Barcelona, von Osten nach Westen, von Norden nach Süden. Stopp. Ein Blick, der Wunsch, gemeinsam zu spielen, der gleiche Wunsch, zusammen zu spielen, derselbe Wunsch, sich je nach ihren Einflüssen, ihren Pfaden, ihrem Wunsch, ihre Identitäten auf einer einzigen Karte zu mischen, dem Wunsch der Musik, die den vier Winden eines erwachenden Planeten offen steht, schön zu entfliehen. Stopp. Chloé (Gitarre), Julien (Kontrabass, Ostomps), Vincent (Kora, Oud, Steel Guitar, Violine und Saxophon) und Laurent (Gitarre, Gesang) - ein Quartett mit sensiblen Streichern. Stopp. Weltmusik, Folk, aber auch Rock- und Akustikballaden. Stopp. 

Ein Jahr des Austauschs, der Arbeit, des Aufbaus. Stopp. Vincent holt seine Kora raus, Julien veröffentlicht ein Bassriff. Stopp. Chloé schlüpft ein Gimmick aus der Gitarre und "houmama ma" kommt aus Laurents Mund. Stopp. Seine Wunden, seine Beulen. Stopp. Erstes Lied. Stopp. Erste sanfte Trance einer Farandole, die kommen wird, verhedderte Zungen. Stopp. 

Das Haus des Telegramms hat die Tür weit offen, ohne jemals zu vergessen, was es ist: eine junge Gruppe auf dem Faden der Emotion, ob sie aus der Energie eines Widerstandes kommt, die Schönheit des Gefühls, die Sanftheit einer Melodie. Stopp. Eine kleine Welt, offen für die Großen, um ununterbrochen zu genießen.