FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

The Comet Is Coming - NUEJAZZ Festival Afterburner Tickets - Erlangen, E-Werk - Clubbühne

Event-Datum
Mittwoch, den 09. November 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Fuchsenwiese 1,
91054 Erlangen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: E-Werk Kulturzentrum GmbH (Kontakt)

Rollifahrer(innen) und Schwerbehinderte mit B im Ausweis kaufen eine Karte - die Begleitperson bekommt die Freikarte an der Abendkasse.

Bitte im E-Werk Bescheid geben, telefonisch 09131 8005-0, Fax -10 oder per mail an info@e-werk.de, damit es im Kontingent berücksichtigt wird.
Ticketpreise
ab 25,20 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Nuejazz
Unbestritten ist der Saxofonist Shabaka Hutchings die zentrale Figur für die junge Szene in London, die seit geraumer Zeit auch im Rest von Europa so sehr für Furore sorgt. Hutchings wird geradezu angetrieben von einem rastlosen, kreativen Geist und wirbelt gleich mit mehreren Bands, Sons Of Kemet, Shabaka And The Ancestors und The Comet Is Coming, gehörig Staub auf. Seine vielleicht anarchistischste, sicherlich aber lauteste Band ist das kooperative Trio The Comet Is Coming mit ihm als King Shabaka am Tenorsaxofon, Dan Leavers als Danalogue an den Keyboards und Maxwell Hallett als Betamax am Schlagzeug. Ihren unerhörten Mix aus Jazz, Electronica, Funk und Psychedelic-Rock laden die drei gerne mit Motiven aus Science Fiction und B-Movies auf.
Konzerte mit The Comet Is Coming sind oftmals ein brachial lauter Rave, bei dem das Publikum am Schlafittchen gepackt wird, um es in den alles und jeden zermalmenden Malstrom ihrer Musik zu ziehen. Die Klangflächen sacken in den Keller und treiben dort als tieffrequente, fast unhörbare Bässe ihr Unwesen, während ein hart auf den Beat gehämmerter Techno-Groove vom Schlagzeug mit den genagelten Riffs vom Tenorsaxofon ein archaisches und urgewaltiges Spektakel veranstaltet. Die Temperatur schnellt noch in die Höhe, wenn Betamax seine Beats mal aussetzen lässt, der Sound verdichtet sich, wenn Danalogue auf dem Keyboard kurze Phrasen sequenziert, und mündet in ein akustisches Inferno, wenn King Shabaka seine Tenor-Riffs durch das Verschleifen der Tonhöhen am Schluss emotionalisiert.
Shabaka Hutchings – Tenor-Saxophon / Dan Leavers – Keys / Max Hallett – Schlagzeug
Bild: E-Werk Erlangen

Das E-Werk Erlangen hat vier unterschiedlich große Spielstätten und weiterhin noch ein Kino - von der familiären „Kellerbühne“ bis hin zum großen Saal. Insgesamt hat das E-Werk eine Veranstaltungsfläche von 2.500 Quadratmetern und eine Besucheraufnahmekapazität von 2.500 Personen. Jährlich wird das E-Werk von 250.000 bis 300.000 Menschen besucht. Schauen Sie mal vorbei.
(Foto: erlangen.de)