FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: The Jezabels
The Jezabels Tickets im Rahmen der Tour 2014. The Jezabels Konzertkarten jetzt im Vorverkauf sichern.
weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für The Jezabels im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Nach den drei Debüt-EPs "The Man Is Dead", "She's So Hard" und "Dark Storm" war klar, dass The Jezabels weitere Veröffentlichungen vor sich haben würden, die mit noch größerem Erfolg belohnt werden. Das Quartett lernte sich in der Uni kennen und gründete sich daraufhin im Jahre 2007. Sängerin Hayley Mary überzeugt durch ihre kraftvolle Stimme, die den Stücken der Kombo einen hohen Wiedererkennungswert verleiht. Des Weiteren zeichnet sich das Gitarrenspiel des Gitarristen Samuel Lockwood durch die experimentelle Benutzung diverser Effekte aus. Die schlichten, aber mitreißenden Melodien präsentiert er durch die geschickten Einsatz von Delay-Effekten, wobei die Songs monumentaler anmuten. Komplettiert wird das Ganze durch das Piano-Spiel von Heather Shannon und die druckvollen Rhythmen des Drummers Nik Kaloper


Nach dem Debütalbum "Prisoner" aus dem Jahre 2011 steht nun der neue Longplayer "The Brink" in den Startlöchern. Kein geringerer als Dan Grech-Marguerat, der bereits mit Lana Del Rey und The Kooks zusammengearbeitet hat, wurde für die Produktion der neuen Platte ins Boot geholt. Die erste Single-Auskopplung "The End" geht direkt ins Ohr und brilliert außerdem durch ein neues Musikvideo. The Jezabels bleiben sich treu und zeigen, dass man sich auch bei dem neuen Werk auf eine solide Mixtur aus modernem Pop und Rock freuen darf. Nach einer Tour mit Tegan and Sara durch Australien sowie einer 12-monatigen Tournee quer durch alle Landen haben die Fans nun wieder die Möglichkeit, die Band in Europa live zu erleben. (Foto: Josh Shinner, Text: Anne Brendel)