FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: The Leisure Society

Derzeit sind keine Tickets für The Leisure Society im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Darauf können sie sich etwas einbilden. Ray Davies, Kopf der 60’s-Legende The Kinks, hat sich als Fan der Londoner geoutet. Er bat The Leisure Society 2011, mit ihm an einigen seiner neuen Songs zu arbeiten was zu einem gemeinsamen Auftritt beim Meltdown Festival führte. Auch England Folk-Fee Laura Marling setzte auf TLS als Backing Band ihrer Tournee durch englische Gotteshäuser. Mit Multi-Instrumentalist und Produzent Christian Hardy bildete Nick Hemming, ursprünglich aus Brighton, den Nukleus des Projektes und rekrutierte Musiker aus dem Umfeld von The Miserable Rich und Sons of Noel and Adrian. Das passt zum subtilen Mix aus Pop, Folk und Rock mit leicht kammermusikalischer Note und Vintage Sound. Denn in Davies’ Konk Studio, wo das dritte Album „Alone Aboard The Ark“ aufgenommen wurde, stehen eine Menge alter Instrumente und Equipment herum – für eine breitere Palette an Einflüssen auf den Bandsound. Lustigerweise ist genauso von 90’s Brit Pop wie von einer englischen Antwort auf Americana die Rede in den CD-Kritiken, Songschreiber Hemming sieht es auf seine Weise: „Musik ist für mich eine übergeordnete Leidenschaft.“ Und die wird live umgesetzt in einem Spektrum von leisen, introspektiven Balladen bis zu alles gebenden Rocksongs. Dann vergessen The Leisure Society für Momente, dass sie eigentlich sophisticated sind.