The Pasadena Roof Orchestra - 50 Jahre-Jubiläums Tour Tickets - Biberach an der Riß, Stadthalle

Event-Datum
Sonntag, den 10. November 2019
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Theaterstraße 6,
88400 Biberach an der Riß
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturamt Stadt Biberach an der Riß (Kontakt)

Rollstuhlplätze und Tickets für Inhaber des Ausweis B sind beim Kartenservice der Stadt Biberach, Fax: 07351-51511 oder E-Mail kartenservice@biberach-riss.de erhältlich.
Ermäßigt, sofern bei Veranstaltung zugelassen, sind Kinder bis zum Schulalter, Schüler und Studenten mit jeweiligem Ausweis. Die Ausweise werden am Einlass kontrolliert.
Jede Person, egal welchen Alters, muss im Besitz einer gültigen Eintrittskarte sein.
Der Besuch von Veranstaltungen wird erst ab einem Alter von 3 Jahren empfohlen.
Ticketpreise
von 25,00 EUR bis 39,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Pasadena Roof Orchestra
In diesem Jahr feiert das Pasadena Roof Orchestra sein 50-jähriges Jubiläum. Seit dem ersten Konzert im Jahre 1970 hat dieses in England beheimatete Swing-Orchester umjubelte Welttourneen gespielt – und wurde ganz britisch – auch von der englischen Queen geladen. Nie musste sich das Orchester neu erfinden, denn das klassische Repertoire der 20er- und 30er-Jahre wird nirgendwo sonst auf der Welt so authentisch und geschmackvoll dargeboten. Wenn die elf Musiker die Bühne betreten, egal in welchem Konzertsaal der Welt, gilt das Motto: „It‘s Swingtime“ 1969, im Jahr der Mondlandung, erwarb der Musiker John Arthy von einer Witwe in Manchester knapp zweitausend Swing- Arrangements. Diese lagen eingestaubt auf dem Dachbode und mussten gleich einem Schatz sorgsam gehoben werden. Noch heute liegen diese Notenblätter nahezu allabendlich auf den Notenständern des Pasadena Roof Orchestras. Das Orchester hat die alte Zeit auf eine flotte Art ins Jetzt gerettet. Noch begeistern elf kultiviert gekleidete Briten das Publikum mit alten Hits wie „The Lullaby of Broadway“, „The Tiger Rag“, „Cheek to Cheek“ oder „Puttin‘ on the Ritz“.