Bild: The Senior Allstars
The Senior Allstars Tickets jetzt im Vorverkauf sichern. Karten für The Senior Allstars im Rahmen der Tour 2016.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Seit mehr als zehn Jahren erschaffen The Senior Allstars Klangwelten, deren Grundzutaten Reggae, Jazz und Dub sind. Im Laufe der Jahre feilten die Münsteraner immer weiter an ihrem persönlichen Sound, der sich eindeutig auf Jamaika beruft, ohne je reine Kopie zu werden. Ihre Alben “nemo” (1999), “red leaf” (2003), “come around” (2008) und “hazard” (2009) machen die Entwicklung dieses Stils nachvollziehbar. 2011 veröffentlichen The Senior Allstars das Album „in dub“. Die Idee dahinter: Material, das auf den bisherigen Platten der Band erschienen ist, in klassischer Art und Weise von Stars der Dubszene mixen zu lassen. Das Ergebnis war viel beachtet und ist auf CD und Doppel-Vinyl nachzuhören. Es stellte sich die Frage: wie präsentieren wir den neuen Sound live? Gegen einen vom zentralen Mischpult gesteuerten Dub spricht, dass die Musiker vornehmlich zu Material-Lieferanten geworden wären. The Senior Allstars entschieden sich stattdessen für eine Form des „kollektiven und improvisierten Dub“, bei dem jeder Musiker – ausgestattet mit Mischer oder Effekten – selbst den Dub steuert. Dass dies nur mit viel Erfahrung, Stilsicherheit und „offenen Ohren“ funktioniert, versteht sich. The Senior Allstars entwickelten auf dem gewählten Weg stilsicher ihren Sound.


Beim neuen Album ging es darum, den kreativen Ansatz der Liveperformance auf CD bzw. LP zu bannen. Unter qualitativ hochwertigen Aufnahmebedingungen spielte die Band die neuen Kompositionen im Studio ein und verlieh ihnen mit Liveatmosphäre und spontaner Interaktion den lebendigen Charakter – ohne Overdubs, nachträglich hinzugefügte Instrumente und umfangreiche Nachbearbeitung. Die Band präsentiert auf „what next ?“ wieder eigenes Material: Zwölf neue Stücke aus der Feder von Markus Dassmann und ein Klassiker von Emanuel „Rico“ Rodriguez.