FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
The Shaky Hands, Matteah Baim, Thank You

Derzeit sind keine Tickets für The Shaky Hands, Matteah Baim, Thank You im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Portland ist eine der umtriebigsten Musik-Städte in den USA. Von hier kommen auch The Shaky Hands, eine Rockband, auf die sich alle in Portland einigen können. 2007 kam ihr selbstbetiteltes Debütalbum auf Holecene heraus, ein fantastischer Schnappschuss einer energetischen, jungen Band, die sich selbst entdeckt. Nick Delffs vibrato-durchdrungene, schlichte Stimme und akustische Gitarre schrammeln als Gegenstück zu Colin Andersons organischem, treibenden Schlagzeug, während Jeff Lehmans Gitarrenspiel den Zuhörer daran erinnert, dass The Shaky Hands schließlich eine Rockband sind.

Matteah Baim wurde 1979 in Milwaukee geboren. Sie studierte Malerei und Zeichnen am San Francisco Art Institute. Nachdem sie nach New York gezogen war, gründete sie mit Sierra Casady die Soft-Metal-Band Metallic Falcons, die 2006 ihr Album „Desert Doughnuts“ (Voodoo Eros) veröffentlichten. Dann zog Baim zurück an die Westküste nach Los Angeles, wo sie die Musik für ihr erstes Soloalbum „Death Of The Sun“ (DiCristina/ Revolver USA) schrieb und aufnahm. Schon bald kehrte sie wieder zurück nach New York, um die Songs für ihre aktuelle Platte „Laughing Boy“ (DiCristina/ Revolver USA) zu schreiben. „Laughing Boy“ wurde in Chicago mit Jamie Carter aufgenommen und kam im April 2009 heraus. Mit von der Partie waren Butchy Fuego, Robert A. A. Lowe, Leyna Marika Papach, Rob Doran, Emmett Kelly, Hisham Akira Bharoocha, Birdie Lawson und Rose Lazar. „This is progressive music in unorthodox fashion, lit by ancient arias echoing against atonalities and dissonances.

Thank You kommen aus Baltimore und besteht aus drei freien Individuen, die sich zu einer kollektiven Form zusammengeschlossen haben. Für ihr aktuelles Album „Terrible Two“ ist Toningenieur J. Robbins (Yeasayer, Mary Timony, Jets to Brazil) verantwortlich. Chris Coady (Yeah Yeah Yeahs, Celebration, TV on the Radio) hat die Platte in seinem Studio in New York City gemixt. Die Band hat sich ihren guten Ruf durch ihre Live Shows errungen, die das Publikum freudig, überwältigt und bereit die frohe Botschaft weiterzuverbreiten zurücklässt. Auf der Bühne wirken sie scheinbar telepathisch. Sie verwandeln sich in musikalische Derwische, eine Einheit, ein atemloses Chaos, das in einer Hölle von Samstag Nacht endet und wie ein musikalischer Kampf aussieht.