FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: The War On DrugsBild: The War On Drugs
Jetzt Tickets im Vorverkauf sichern und The War On Drugs im Rahmen ihrer Konzerte 2022 live erleben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Wieder einmal hat sich The War On Drugs-Kopf Adam Granduciel bald vier Jahre Zeit gelassen –nun aber erscheint Ende Oktober via Atlantic Records mit „I Don’t Live Here Anymore“ das nunmehr fünfte Album der Kritiker*innen-Lieblinge aus Pennsylvania. Anlässlich ihres letzten Albums stand im Musikexpress zu lesen, dass es die Band wie keine zweite schaffe, aus vermeintlich angestaubter Männermusik funkelnden MDMA-Folk zu machen. Exakt so! Die Aufnahmen zu ihrem aktuellen Werk begannen, so liest man nun, offenbar direkt im Anschluss an das letzte Album, doch zogen sie sich über drei Jahre und sieben verschiedene Studios hinweg und handeln, man kann es erahnen, von Momenten der Resilienz angesichts von Verzweiflung und Krise. Musikalisch bewegen sie sich auch weiterhin zwischen den Polen Krautrock, Americana und ihrer eigentümlichen Idee von Indierock, die sie wie kaum eine andere Band zu einem komplett unekligen und pathosfreien Amalgam zusammenschmelzen. Jetzt schon ein Highlight der Konzertsaison 2022! 

(Quelle Text: schlachthof-wiesbaden.de)