FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: The Wave QuartetBild: The Wave Quartet
Jetzt Tickets für The Wave Quartet im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für The Wave Quartet im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Seiner großen Leidenschaft für Barockmusik folgend suchte der weltweit renommierte Marimba-Spieler Bogdan Bacanu (*1975) Partner, mit denen er Bachs Konzerte für 2 Cembali für Marimba spielbar machen konnte. Der an der Linzer Hochschule unterrichtende Marimba-Professor fand das durch Erfolge bei internationalen Wettbewerben auffällig gewordene Marimba-Duo Emiko Uchiyama und Vladi Petrov und das 1992 geborene Super-Talent Christoph Sietzen. Der 16-Jährige, luxemburgische Marimba-Spieler, der schon mit 12 Jahren sein Debut bei den Salzbur-ger Festspielen gegeben hatte, wurde sein Schüler und Gründungsmitglied seines Quartetts.

Inzwischen feiert Sietzen nicht nur mit dem Wave Quartet, sondern auch als Solist große Erfolge: 2014 wurde er Preisträger des internationalen ARD-Wettbewerbs in München und in der Saison 2017/18 wurde er von der Europäischen Vereinigung der Konzerthäuser (ECHO) als „Rising Star“ auf Tournee durch ganz Europa geschickt. Das Wave Quartet feierte seine Geburtsstunde 2008 im Berliner Konzerthaus, wo es ein Konzert von J. S. Bach in einer Bearbeitung für vier Marimbas aufführte. Sowohl das Arrangement als auch die Interpretation wurden von Presse und Publikum begeistert aufgenommen, nicht zuletzt auf Grund des respektvollen Umgangs mit dem Original sowie dem historisch informierten Ansatz, mit dem sich das Quartett Bachs Werk näherte.

Das Repertoire von Bach und Zeitgenossen stellt seither einen wichtigen Schwerpunkt in der Arbeit des Quartetts dar. Highlights der Saison 2017/2018 waren Konzerte in der Kölner Philharmonie, in den Konzerthäusern Berlin und Wien, der Elbphilharmonie Hamburg, der Town Hall Birmin-gham und dem Concertgebouw Amsterdam. Das Programm des Kempener Konzertes bringt die für das Wave Quartet typische, spannende Mischung aus für vier Marimbas arrangierter Barock-musik, wobei ein Cembalokonzert von Bach natürlich nicht fehlen darf, und zeitgenössischer
Musik, darunter Originalwerke, die für das Quartett geschrieben wurden.