FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Theater NADI zeigt: "Kyo Shu - Briefe nach Hause" Tickets - Potsdam, T-Werk

Event-Datum
Samstag, den 13. Februar 2021
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Schiffbauergasse 4e,
14467 Potsdam
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: T-Werk e.V. Internationales Theater- u. Theaterpädagogikzentrum (Kontakt)

Ermäßigung wird gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt für: Studenten, Auszubildende, FSJler, Arbeitslose, Hartz IV Empfänger, Schwerbeschädigte und Rentner.
Ticketpreise
ab 14,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Kyo Shu - Briefe nach Hause - Theater Nadi
Bewegungstheater mit Musik und Masken frei nach Clarissa Pinkola Estés

„In der Jugend Reife zeigen und im Alter jung sein.“ So lautet die Botschaft von Clarissa Pinkola Estés. Inspiriert von diesen Zeilen begibt sich Noriko Seki auf die Spurensuche in ihrem Leben. Die Fragen „Brauche ich die Heimat, um das Leben wirklich zu leben?“ und „Was hält mich lebend?“ lassen in ihrer Performance Bilder der Erinnerung entstehen. Sie setzen sich gleich einem Puzzle zu einer Zeitreise durch die verschiedenen Stationen ihres Lebens zusammen.
Es sind nicht die Antworten, die gegeben werden sollen. Vielmehr will Seki einen Raum für Assoziationen, Bilder und Empfindungen schaffen.
Mit seinem improvisatorischen Musikansatz, der das Eintauchen in eine irdische und zugleich kosmische Welt ermöglicht, begleitet der Potsdamer Musiker Matthias Peter diese Reise.

Das Theater NADI ist ein Ensemble aus TänzerInnen und SchauspielerInnen und wurde 2004 von der japanischen Schauspielerin Noriko Seki und dem Pantomimen und Schauspieler Steffen Findeisen gegründet. In ihren Arbeiten verbinden sie poetische Gesten und rituelle Masken mit tänzerischen Elementen.

"Eine Inszenierung, die wegen ihres immer wieder aufblitzendes Humors überzeugt." Potsdamer Neuste Nachrichten


Foto Charlotte Müller
Bild: Waschhaus Potsdam

Das Waschhaus in Potsdam ist das größte Kulturzentrum Brandenburgs und dient seit 1993 als gemeinnütziger Raum für Kunst und Kultur. Die ehemalige Garnisonswäscherei bietet als „Haus für alle“ ein vielfältiges Angebot für jeden Geschmack. Jährlich zieht es mehr als 100.000 Besucher ins Waschhaus, um international renommierte Künstler und junge Nachwuchstalente live zu erleben.

Das Veranstaltungsrepertoire reicht von Konzerten und Tanzaufführungen über Kabarett- und Comedy-Shows bis hin zu Lesungen und Kunstausstellungen. In den warmen Monaten finden dort zudem das Sommer Open Air Kino sowie mehrere interaktive Programme statt. Neben dem ehemaligen Wäschereigebäude bespielt das Waschhaus auch die Räumlichkeiten der Waschhaus Arena, des Kunstraums Potsdam und die Oxymoron Dance Company, welche sich in unmittelbarer Nähe befinden.

Da das Waschhaus bereits 1880/82 erbaut wurde, ist die Fassade ganz im Stile der preußischen Baukunst mit gelb-roten Backsteinen verkleidet. Seit seiner Sanierung im Jahr 2007 erstrahlt das Waschhaus in neuem Glanz und erweist sich weiterhin als wahrer Besuchermagnet. Jetzt Tickets sichern und eindrucksvolle Veranstaltungen im Waschhaus in Potsdam erleben! (Quelle Text: im | AD ticket GmbH)