Theaterensemble des Forums der Kulturen
Tickets für das Theaterensemble des Forum der Kulturen Stuttgart. Karten jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Es muss sich etwas ändern. Wieder gab es wütende Anrufe. Die Beschwerden, die täglich bei der Zeitung eingehen, bereiten Miri zunehmend Kopfzerbrechen: Was hat die Hautfarbe eines Zeitungsausträgers mit dessen Pünktlichkeit zu tun? Was macht den Dreck unter den Fingernägeln eines Fotomodels zu einer politischen Aussage?

Eigentlich mag Miri ihren Job als Call-Center-Agent im Leserservice einer Tageszeitung, man ist nah dran an den Menschen und ihren Befindlichkeiten. Doch manchmal fühlt sie sich auch wie ein Mülleimer für frustrierte Menschen. So auch heute. Die Anrufer schleudern den freundlichen Telefonist*innen ihre absurd-komischen, rassistischen Vorurteile um die Ohren, dass man einerseits lachen muss, einem das Lachen andererseits aber auch im Halse stecken bleibt. Eine saubere schwarze Hand und eine vermeintlich schmutzige weiße Hand, die sich auf einem Foto berühren, werden zum politischen Sinnbild stilisiert. Aber wofür?

Für Miri wird der Tag zum Wendepunkt: Sie will die tieferen Gründe der Ressentiments sowohl mit ihrem Verstand als auch mit ihren Händen begreifen. Sind unsere Hände ein Abbild unseres Selbst? Wann ist Schmutz auf der Haut und wann ist er darunter? Miri schlendert über den Markt und trifft dabei die nette Blumenverkäuferin, die den Niedergang des historischen Marktes bedauert, eine traurige Schornsteinfegerin, die schon vergessen hat, dass sie eigentlich Glück bringen soll und einen begnadeten Schriftsteller mit einer plötzlich endenden Schreibblockade ...

Was die Menschen und ihre Hände Miri auf ihrem Weg erzählen und wie sie dabei immer wieder über die kleinen, aber schmerzlichen Alltagsrassismen stolpert, erfahren die Zuschauer*innen in der humorvoll nachdenklichen Aufführung der Theatergruppe des Forums der Kulturen, gearbeitet nach dem Theaterstück von Sudabeh Mohafez.