FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Till Kersting

Derzeit sind keine Tickets für Till Kersting im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Till Kersting wurde von der Kritik als ein „Geschenk für die Gitarren-Szene“ bezeichnet und von weiblichen Fans als „sexiest guitarist alive“ gefeiert. Mit seinem facettenreichen neuen Album „Waiting For Tomorrow“ liefert er den endgültigen Beweis, dass er auch als Songschreiber und Sänger Klasse besitzt. Bei der ersten Single „Who Are You“ verbinden sich akustische Pop-Gitarren mit einem Motown-Beat und seiner rauen Stimme voller Ausdruck und Intensität. „Melancholy Blue“ und „Cat Got My Tongue“ sind Abgeh-Trash-Nummern par excellance und mit "Try A Little Bit Harder" präsentiert der in Köln lebende Spross einer Zirkusfamilie eine echte Mutmachhymne mit Lizenz zum Mitsingen. Till Kersting ist kein Entertainer, der lustige Geschichten erzählt und das Publikum zum Mitklatschen animiert. Aber wenn er Gitarre spielt, kehrt er sein Innerstes nach Außen. Der Mann will, dass es brennt. Doch er kann auch anders: „Follow My Way“ und die Country-Ballade „Why“ zeigen seine intime und melancholische Seite, während „Creeping Over My Shadow” und “Waiting For Tomorrow” mit einem erdigen Blues- und Soul-Touch daherkommen. Die Platte rumpelt und knackt wie bei einem Live-Konzert und die Songs klingen modern wie die aktuellen Produktionen von Pink, Lenny Kravitz, John Mayer und den Rolling Stones. Nennen wir das Ergebnis einfach „Analog-Pop und das wahre Wesen des Rock’n’Roll“. Auf seiner "Waiting For Tomorrow" Tour wird Till am Schlagzeug von Bert Smaak (u.a. John Lord, Fokus, Purple Schulz) und am Bass von Gregor Kerkmann (u.a. Eisen, Erdmöbel, Headfield) begleitet.