"Tilla" von Christoph Hein - Zum 71. Bühnenjubiläum von Hildegard Krost Tickets - Nürnberg, Hubertussaal

Event-Datum
Samstag, den 18. November 2017
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Dianastraße 28,
90441 Nürnberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Gostner Hoftheater e.V. (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, FSJ, Schwerbehinderte, Arbeitslose, Alg II - Empfänger, Nürnberg-Pass-Inhaber.
Ticketpreise
von 14,85 EUR bis 16,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild:
Als erste "Salome" Oscar Wildes erspielte sich die Wiener Professorentochter kroatisch-Französischer Herkunft kurz nach ihrem Debüt 1903 weltweiten Ruhm. Als "Lady Macbeth", "Eliza Doolittle" oder Wedekinds "Lulu" war sie stets eine "Persönlichkeit von eigenen Gnaden". Auch in der Berliner Gesellschaft, wo sie als Ehefrau des Kunsthändlers Paul Cassirer, später des Kaufmanns Ludwig Katzenellenbogen ein großes Haus führte, spielte Tilla Durieux eine Hauptrolle; Malern wie Renoir, Corinth, Liebermann und Kokoschka saß sie Modell. In die Emigration getrieben, lernte sie in Zagreb fast zwei Jahrzehnte lang "ohne Prestige, ohne Ruhm" zu leben. Doch als sie 1952 nach Deutschland zurückkam, machte die alte Dame noch einmal Karriere.
Christoph Hein (*1944) hat mit "Tilla" dieser Ausnahmeschauspielerin ein literarisches Denkmal gesetzt. Am Abend ihrer Ernennung zur Ehrenbürgerin Berlins lässt er die 90-jährige Durieux ihr Leben Revue passieren.
Hildegard Krost, die in Regensburg ihr Publikum bereits als Rosemarie in Dea Lohers "Das letzte Feuer" und mit ihrer Cocteau-Lesung letzten November verzauberte, spielt als nahezu gleichaltrige Tilla, die auch noch einmal auf ihren Lebensmenschen Paul Cassirer (Michael Heuberger) trifft.

Hildegard Krost wurde an der Essener Folkwangschule ausgebildet. Sie spielte an vielen großen Bühnen, darunter die Städtischen Bühnen Oberhausen, Köln und Gelsenkirchen, das Staatstheater Nürnberg, das Bayerische Staatsschauspiel München und das Staatstheater Darmstadt.
Michael Heuberger studierte Jura, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft in seiner Heimatstadt München. Es folgten eine Schauspielausbildung und Engagements am Staatstheater am Gärtnerplatz, am Bayerischen Staatsschauspiel und bei den Domfestspielen in Bad Gandersheim. Seit 1986 gehört Michael Heuberger dem Regensburger Ensemble an.

Hubertussaal, Nürnberg