Tom Pauls: Es war ämal… Eine Reise durch die Märchenwelt Tickets - Chemnitz, Villa Esche

Event-Datum
Dienstag, den 03. März 2020
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Richard-Wagner-Straße 55,
09120 Chemnitz
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: GGG - Villa Esche (Kontakt)

Ermäßigungen gelten bei Veranstaltungen der Villa Esche für
Schüler, Studenten, Chemnitzpaßinhaber
(Nachweis erforderlich). Menschen mit Behinderung und Begleitpersonen zahlen jeweils den ermäßigten Preis. Veranstaltungen anderer Partner können
abweichende Regelungen haben.

Die Villa Esche ist bis zum 2. OG mit dem Rollstuhl erreichbar (Fahrstuhl), der Veranstaltungsraum im Dachgeschoss nur über eine gewundene Treppe. Das Haus verfügt über einen Behindertenlift am Nebeneingang, der vom Personal des Veranstaltungsservice bedient werden kann. Für die Benutzung ist eine rechtzeitige...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 28,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Tom Pauls
So haben Sie „Rotkäppchen“ oder „Rumpelstilzchen“ noch nie erlebt! Tom Pauls lädt diesmal auf dem Podium der Villa Esche zu einer Märchenstunde der besonderen Art ein: Tausendmal schöner als die Märchen unserer Tage sind nämlich die aus alter Zeit, als das Wünschen wirklich noch geholfen hat. Doch so wie in diesem Programm hat Ihnen noch keiner von „Froschkönig“, „Dornröschen“, „Hänsel und Gretel“ oder „Aschenputtel“ erzählt. Mit Witz und Dialekt hören Sie die alten Weisen der Gebrüder Grimm – frisch interpretiert vom Schauspieler und Erzkomödianten Tom Pauls mit Witz, Wonne und voller Wunder und Überraschungen. Dabei kommen natürlich der sächsische, aber auch andere Dialekte nicht zu kurz... Nach herzerfrischenden und aufschlussreichen Lesungen aus seiner eigenen Biografie und der Lebensgeschichte der unvergessenen sächsischen Dichterin Lene Voigt hilft uns der beliebte Mime, die Märchenklassiker der Gebrüder Grimm ein wenig im Gedächtnis aufzufrischen. Oder wann haben Sie zum letzten Mal Grimms Märchen zuhause gelesen?

Eine Veranstaltung der Villa Esche/GGG
Mit freundlicher Unterstützung von ADLATUS AG, Freie Presse, Kunst-Atelier Adelsberg Antje Meischner, IGC Ingenieurgemeinschaft Cossebaude und AOK PLUS

Foto: Copyright Robert Jentzsch
Bild: Villa Esche

Ob als Eventlocation oder Tagungsstätte: Die Villa Esche in Chemnitz besticht mit ihrer Bauart im Jugendstil und dem schön gestalteten Park, der sie umgibt. Bei Events sorgt sie für besondere Atmosphäre und ist eine von Deutschlands schönsten Locations.

Im Chemnitzer Stadtteil Kapellenberg gelegen, ist die Jugendstilvilla ein echter Augenschmaus. Entworfen wurde sie von Henry van de Velde für die Familie eines Chemnitzer Textilfabrikanten. Heute gilt sie als ein Baudenkmal von europäischem Rang und ist Begegnungstätte für Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur. Ob Tagung, Lesung, Konzert oder Trauung – die Villa Esche schafft das perfekte Flair. Auch beherbergt sie das erste Henry van de Velde Museum Deutschlands, das eine vielseitige Sammlung an Exponaten des Gestalters vorweisen kann. Speisezimmer und Musiksalon im Erdgeschoss sind weitestgehend original möbliert und bieten einen Eindruck des ursprünglichen Ambientes. Im Obergeschoss ist eine Dauerausstellung zu finden, die einen umfassenden Einblick in das Gesamtwerk des Künstlers ermöglicht. Nicht nur das Museum ist ein Highlight – das Restaurant, welches sich in der rekonstruierten Remise der Villa befindet, bietet vom Tagungsservice bis zum Bankett alles, was das Herz begehrt. 70 Sitzplätze, ein Blick auf das Bauwerk des Künstlers, erlesene Gerichte und Weine sorgen für höchsten Genuss.

Die Villa Esche ist gut mit dem Pkw zu erreichen und bietet ausreichend Parkplätze vor Ort. Für eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nehmen Sie die Straßenbahn 4 vom Hauptbahnhof in Richtung Hultholz bis zur Haltestelle Haydnstraße. Von da sind es nur noch wenige Minuten zu Fuß.